Code „Maske 19“ in Hamm

Gewalt als Lockdown-Folge: Aktion soll Betroffenen im Notfall helfen

„Code Maske 19“: Anja Grabitz, Edith Weerd, Birgit Mähler (Zonta) und Martin Schwarzer stellen die Aktion vor.
+
„Maske 19“: Anja Grabitz (von links), Edith Weerd und Birgit Mähler von Zonta stellen zusammen Martin Schwarzer, Vorsitzender der Bezirksgruppe Hamm des Apothekerverbandes Westfalen/Lippe und Betreiber der Hirsch-Apotheke, die Aktion vor.

Die Corona-Pandemie stellt besonders auch Familien und Partnerschaften vor große Herausforderungen. Eine ungewöhnliche Aktion soll Betroffenen in Hamm im akuten Notfall helfen.

Hamm – Familiäre Konflikte, Ehe- und Partnerschaftskrisen können sich unter den Bedingungen der notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens sowie der sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns rasch verschärfen. Kann ein Partner seinen Ärger und seine innere Anspannung nicht mehr steuern, wächst das Risiko für häusliche Gewalt.

Die Union deutscher Zonta Clubs hat deshalb nach dem Vorbild Frankreichs und Spaniens mit „Code Maske 19“ auch in Deutschland im Juni eine zusätzliche Notrufhilfe gestartet, die im akuten Notfall bei häuslicher Gewalt für die Betroffenen leicht erreichbar sein soll.

„Maske 19“ ist kein Geheimcode, sondern ein niederschwelliges Angebot, mit dem von häuslicher Gewalt Betroffene jederzeit unauffällig um Notrufhilfe bitten können. Die Apotheken und die Polizei in Hamm unterstützen aktiv die Zonta-Initiative. Durch Poster und Informationsmaterialien in Apotheken werden es mit ihrem zusätzlichen Angebot Frauen erleichtern, in einer akuten Gewaltsituation die Polizei rufen zu können, ohne dies im häuslichen Umfeld oder vom eigenen Telefon tun zu müssen.

Gewalt als Lockdown-Folge in Hamm: Plakat da - Hilfe nah

Darüber hinaus weisen Poster und Materialien zur Aktion „Code Maske 19“ auch auf die Rufnummer des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ und auf die bundesweite Initiative „Stärker als Gewalt“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hin.

Der Zonta Club Hamm/Unna konnte die Apotheken in Hamm und auch in Unna als Partner gewinnen.

Wenn Betroffene das Plakat für die Aktion „Maske 19“, das gut sichtbar angebracht ist, sehen, wissen sie: Das Codewort „Maske 19“ genügt, um umgehend eine Notrufhilfe zu bekommen.

Die Polizei kann auf Wunsch der Betroffenen verständigt werden und kann so für den Schutz der Betroffenen sorgen. Gegen den Täter kann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare