Zeuge verhindert Schlimmeres

Geschlagen und getreten: Zwei Jugendliche attackieren 15-Jährigen

Symbolbild jugendlicher ballt Faust
+
Ein 15-Jähriger wurde bei einer Schlägerei verletzt.

Zwei junge Männer haben einen 15-Jährigen in Wiescherhöfen angegriffen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Pelkum - Aus einer Gruppe heraus haben zwei Junge Männer am Samstagabend gegen 20.15 Uhr einen 15-Jährigen attackiert. Wie die Polizei erklärt, haben sie den Jugendlichen auf der Robertstraße in Hamm-Wiescherhöfen (NRW) zu Boden gestoßen, geschlagen und getreten. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Der Polizei zufolge war der 15-Jähriger mit zwei gleichaltrigen Mädchen unterwegs. Das Trio traf auf eine fünfköpfige Gruppe, drei junge Männer und zwei junge Frauen. Sie sei in einen Streit verwickelt worden.

Attacke auf 15-Jährigen: Zwei junge Männer stoßen Jugendlichen zu Boden und schlagen zu

Zwei junge Männer aus der Gruppe haben den 15-Jährigen zu Boden gestoßen, geschlagen und getreten. Ein Zeuge bemerkte den
Übergriff und hielt die Angreifer auf. Damit verhinderte er Schlimmeres, der 15-Jährige sei nur leicht verletzt worden, erklärt die Polizei.

So werden die Angreifer beschrieben: Die jungen Männer sind zwischen 15 und 17 Jahren alt. Einer ist zirka 1,85 Meter groß, dicklich und trug eine schwarze Mütze und eine schwarze Jacke. Der Zweite ist zirka 1,70 Meter groß und von normaler Statur. Er hat kurze blonde Haare. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Am späten Sonntagnachmittag war es in Bockum-Hövel zu einem Streit gekommen, bei dem sogar Schüsse fielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare