Video-Challenge zu Denkmälern verlängert

Wettbewerb: Hammer Geschichtsverein sucht pfiffige Filmemacher

Backsteinexpressionismus: Das Polizeipräsidium Hamm ist ein Baudenkmal.
+
Backsteinexpressionismus: Das Polizeipräsidium Hamm ist ein Baudenkmal.

Der Hammer Geschichtsverein hat seine Einreichfrist für seinen Videowettbewerb verlängert. Bis zum 5. September haben Interessierte nun Gelegenheit, Beiträge zum Thema „Denkmal“ in Hamm einzureichen.

Hamm – Die Aktion ist eingebettet in das Kulturfest „h4“ vom 10. bis 12. September. Im Martin-Luther-Viertel werden die prämierten Beiträge öffentlich gezeigt.

Die Empfängeranschrift für Video-Beiträge lautet h4@agm-foto.de. Eingereicht werden sollen die Beiträge mit dem kostenfreien Online-Dienst WeTransfer wetransfer.com. Zwingend erforderlich ist zudem das anhängende Einreichformular mit den Absenderdaten und ergänzenden Informationen, das auch auf geschichtsverein-hamm.de/2021/07/video-tag-des-offenen-denkmals zu finden ist.

Video-Teaser als Beispiel

Einzelheiten gibt es auf der Homepage des Geschichtsvereins. Gefragt ist ein etwa dreiminütiges Video, das drei Denkmäler in Hamm abbildet und eine kurze Geschichte dazu erzählt. Anlass ist der Tag des offener Denkmals, der auf dieses Wochenende fällt. Der Wettbewerb richtet sich an Amateure.

Einen Video-Teaser gibt es unter hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare