Gaspreise steigen stark: Droht Hammern teurer Winter?

Für viele Haushalte ist Gas in diesem Jahr günstiger geworden. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa
+
Auch in Hamm heißen viele Haushalte mit Gas. Das könnte angesichts der Preisentwicklung noch ziemlich teuer werden.

Trotz eines weltweiten, teils dramatischen Anstiegs der Einkaufspreise müssen Stadtwerke-Kunden in Hamm zumindest in diesem Jahr nicht mehr mit höheren Gaspreisen rechnen.

Hamm - Man werde die Tarife für die Kunden in diesem Jahr nicht mehr erhöhen, sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Jörg Hegemann aus aktuellem Anlass in Hamm. Eine Preiserhöhung im kommenden Jahr schloss er allerdings nicht aus.

Der Einkaufspreis für Erdgas ist in den vergangenen Wochen um bis zu 70 Prozent gestiegen. Als Ursachen gelten eine deutliche steigende Nachfrage durch den anhaltenden Wirtschafts-Boom in Asien und die bevorstehende Heiz-Saison in Europa. Viele Versorger haben ihre Depots aufgrund der hohen Einkaufspreise bisher nur in Teilen gefüllt.

Die Stadtwerke haben ihre Lieferungen Hegemann zufolge bereits im Vorfeld gesichert. Durch eine kluge Beschaffungsstrategie sei das Unternehmen für dieses Jahr mit Erdgas eingedeckt. Man arbeite mit großen und festen Lieferanten zusammen. Wie es mit dem Gaspreis 2022 weitergeht, werde im Dezember entschieden und bekanntgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare