Polizei sucht Zeugen

Fußgängerin schwer verletzt: Fahrer eines Kleinkraftrades fährt Passantin über den Fuß und flüchtet

Die Polizei bittet um Informationen zum Fahrer, der einer 73-Jährigen in der Innenstadt mit einem Kleinkraftrad über den Fuß fuhr und anschließend flüchtete.
+
Die Polizei bittet um Informationen zum Fahrer, der einer 73-Jährigen in der Innenstadt mit einem Kleinkraftrad über den Fuß fuhr und anschließend flüchtete.

Hamm-Mitte - Auf Höhe der Rossmann-Filiale fuhr einer 73-jährige Frau aus Hamm am Nachmittag ein Fahrer eines Kleinkraftrades über den Fuß. Wenige Meter weiter stoppte er, unterhielt sich kurz mit einer Gruppe Jugendlicher und flüchtete dann auf der Weststraße in Richtung Westentor.


Der Flüchtige, der keinen Helm trug, ist etwa 17 bis 18 Jahre alt, hat schwarze Haare und ein südländisches Erscheinungsbild. Er sprach türkisch und war mit einer schwarzen Hose und einer schwarzen Lederjacke mit einem Schriftzug auf dem Rücken bekleidet. Zudem trug er einen Mund-Nasen-Schutz.

Polizei sucht Zeugen und den geflüchteten Fahrer


Angehörige brachten die 73-Jährige anschließend in ein Krankenhaus, in dem sie stationär aufgenommen wurde. Die Polizei Hamm sucht nun den Fahrer des Kleinkraftrades (Roller oder Mofa) sowie Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise an 02381 916-0 oder an hinweise.hamm@polizei.nrw.de.

Der Boom von E-Rollern im Straßenverkehr ist bereits seit einigen Monaten vorbei. Mittlerweile hat sich wohl jeder an die wenigen elektrisch angetriebenen Rollerfahrer auf den Radwegen und Straßen gewöhnt. Das Gefährt, mit dem ein 31-jähriger Hammer unterwegs war, stach trotzdem sofort ins Auge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare