Fundamente für neuen Penny-Markt werden gelegt

Hier wird der neue Penny-Markt gebaut.
+
Hier wird der neue Penny-Markt gebaut.

Abgerissen wurde in den vergangenen zwei Wochen die Gebäude am Bockumer Weg 55. Dazu gehörte der Automatenstandort der Volksbank und das Sonnenstudio Sun Power. Errichten wird dort die Rewe Group Köln einen neuen Penny-Markt.

Hamm - Nach dem Abriss schreiten die Arbeiten zügig fort mit dem Legen der Fundamente für das neue Gebäude. Rewe investiert nach eigener Aussage einen mittleren siebenstelligen Betrag, einschließlich des Grunderwerbs. Das neue Marktgebäude soll eine Verkaufsfläche von 799 Quadratmetern und eine Gesamtnutzfläche von etwa 1100 Quadratmetern haben. Es wird ausgestattet unter anderem mit einer Luft-Luft-Wärmepumpe sowie mit Wärmerückgewinnung aus der Gewerbekälteerzeugung einem Gründach und stromsparender LED-Beleuchtung.

Unterkommen wird dort auch wieder die Volksbank mit einer Service-Station mit einem eigenen Eingang. Bis dahin bietet die Volksbank ihre Dienste in einem Container an. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2022 geplant. Das jetzige Gebäude des Penny-Marktes bleibt stehen. Penny ist dort nur Mieter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare