Miese Zahlen vor allem wegen Corona

Freibäder schließen am Sonntag - Stadtwerke beenden Frustsaison trotz Sonne

Wenig los im Freibad Süd in Hamm-Berge in der Corona-Saison 2020.
+
Auch an schönen Tagen war in den Hammer Freibädern oft wenig los.

Am Sonntagabend ist definitiv Schluss. Dann schließen die Hammer Freibäder. Auch die tollen Wetteraussichten für die kommende Woche ändern nichts an der Entscheidung.

Hamm - Die Entscheidung der Stadtwerke beendet eine Saison, die deutlich von der Corona-Krise geprägt war. Nur rund 53.000 Besucher zählten die Stadtwerke vom 8. Juni bis Anfang September. In den vergangenen zwei Wochen kamen noch knapp 2000 hinzu. Im Selbachpark zählten die Stadtwerke knapp 20.000 Badegäste. Ins Freibad Süd kamen 35.000 Besucher. Zum Vergleich: Im Jahr 2019 lag die Zahl der Gäste bei rund 150.000 Besuchern.

Auch wenn in der kommenden Woche der Spätsommer noch einmal ins Freibad locken könnte, wollen die Stadtwerke die Saison nicht verlängern. „Wir haben schon 14 Tage drauf gelegt, das reicht“, sagte eine Unternehmenssprecherin.

Ab Montag, 14. September, gelten in den Hallenbädern der Stadtwerke wieder die Öffnungszeiten der Wintersaison. Mit dem Ende der Freibadsaison im Freibad Süd verkehren ab Montag wieder alle Fahrten der Buslinie 7 über die Fischerstraße.

Freibäder in Hamm schließen: Wieviel Miese wurden gemacht?

Durch die Corona-Pandemie hatte es in den Freibädern besondere Hygieneregeln gegeben – uneingeschränkter Badespaß war in dieser Saison nicht möglich. Daher kamen auch weniger Gäste in die Bäder. Wie hoch der Zuschuss des ohnehin defizitären Bereichs ausfällt, wird nun errechnet.

Tatsächlich wird das Wetter über das Wochenende und in die kommende Woche hinein nochmals ausgesprochen sommerlich. Konkrete Infos gibt's per Mausklick in unsere Prognose.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare