Hammer Freibäder (bleiben) zum Saisonstart verwaist

Schwimmer im Freibad
+
Wer „richtig“ schwimmen möchte, hat in den Hammer Freibädern derzeit gute Karten.

Den Auftakt der Freibad-Saison in Hamm 2021 hatten sich die Betreiber sicher anders vorgestellt. Die Zahlen der ersten Tage sind zumindest so mäßig wie das Wetter am vergangenen Wochenende.

Hamm - Blieben die beiden Freibäder der Stadt Hamm schon zum Start trotz Sommerwetter recht leer, setzte sich dieser Trend am ersten Wochenende der neuen Saison fort. Am Samstag wurden im Südbad 120 und im Selbachpark 93 Badegäste gezählt, am Sonntag waren es sogar nur noch 115 beziehungsweise 54. Das teilten die Stadtwerke als Betreiber am Montag mit. Zwar waren die Temperaturen mindestens am Samstag durchaus noch freibadtauglich, doch lag an beiden Tagen eine diffuse Unwettergefahr in der Luft. Am Freitag waren immerhin noch insgesamt 522 Besucher registriert worden.

Die wenigen Unentwegten hatten somit überall viel Platz, zumal sie inzwischen auch die Liegewiesen wieder nutzen durften. Gut möglich, dass die Zahlen den kommenden Tagen steigen werden - denn sowohl beim Wetter als auch bei den Auflagen stehen die Zeichen ja auf Entspannung. Spätestens während der Anfang Juli beginnenden Sommerferien dürften die Freibäder wieder deutlich voller werden.

Spannung wird mit Blick auf die aktuellen Zahlen bei den Betreibern des Maximare herrschen, das am 12. Juni erstmals wieder öffnen wird. Auch die Besucher des Spaßbads müssen allerdings bis auf Weiteres entweder vollständig geimpft, aktuell getestet oder von der einer Corona-Infektion genesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare