Wegen Corona

Freibadsaison auch in diesem Jahr ins Wasser gefallen - so viele Besucher kamen bisher

Das Freibad Süd in Berge wird in aller Regel deutlich besser besucht als der Selbachpark.
+
Das Freibad Süd in Berge wird in aller Regel deutlich besser besucht als der Selbachpark.

Corona und das wechselhafte Wetter verhageln auch in diesem Jahr in Hamm die Freibad-Saison. Die Stadtwerke haben zum Ende des Monats eine erste und wenig erfreuliche Zwischenbilanz gezogen.

Hamm – Insgesamt kamen in diesem Jahr bisher 41.276 Besucher in die beiden Freibäder. Im Juni waren es insgesamt 27.276 Besucher, im Südbad wurden dabei 16.495 Personen registriert, im Selbachpark 10.781. Das sind immerhin doppelt so viele wie im Juni 2020 mit 12.635 Besuchern (Südbad: 8.221, Selbachpark: 4.414).

Freibad-Zahlen Hamm: Noch kein Vergleich mit Vor-Corona-Zeiten

In diesem Jahr machten die Bäder mit dem 1. Juni aber auch eine Woche früher auf als noch 2020. Verglichen mit den Werten aus 2019 sind die Zahlen der Badegäste allerdings weiterhin ernüchternd. Im Juni 2019 waren insgesamt 70.476 Besucher in die beiden Freibäder geströmt (Südbad: 37.546, Selbachpark: 32.930).

An 18 Badetagen lagen die Temperaturen im Juni dieses Jahres über 25 Grad, an vier Tagen davon sogar über 30 Grad. Der heißeste Tag war der 17. Juni bei von den Stadtwerken gemessenen 34,4 Grad. „Obwohl die Temperaturen im Juni sommerlich waren, hat die permanent instabile Wetterlage mit Regenschauern und Gewitterneigung dazu beigetragen, dass der sommerliche Ansturm auf die Freibäder ausblieb“, heißt es in einer Mitteilung der Stadtwerke.

Juli: 11 Badetage über 25 Grad Celsius

Im Juli suchten lediglich rund 14.000 Badegäste Abkühlung in den heimischen Becken. Über 70 Prozent von ihnen besuchten das Südbad. Im Juli waren die Zahlen schon im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vormonat gesunken. Mit 12.373 lag der Gesamtwert nur wenig niedriger als in diesem Jahr (Südbad: 8.692, Selbachpark: 3.681). 2019 verzeichneten die Stadtwerke im Juli 38.892 Badegäste (Südbad: 21.888, Selbachpark: 17.004).

An 11 Badetagen lagen die Temperaturen im Juli über 25 Grad. Die wärmsten Tage waren der 25. und der 26. Juli bei 29,3 Grad.

Nach wie vor gelten die genehmigungspflichtigen Hygienevorschriften in den beiden Freibädern, die den Bäderbetrieb in drei Blockzeiten über den Tag verteilt regeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare