Paar zofft sich

Frau ruft erst die Polizei und geht dann mit Freund zusammen auf Beamte los

Die beiden alkoholisierten Streithähne brachte die Polizei ins Gewahrsam.
+
Die beiden alkoholisierten Streithähne brachte die Polizei ins Gewahrsam.

Für eine schnelle Versöhnung sorgte ganz offenbar die Hammer Polizei am späten Dienstag auf dem Willy-Brandt-Platz in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Hamm - Dort hatte sich zuvor nach Angaben der Polizei ein Beziehungsstreit ereignet. Jedenfalls alarmierte eine 39-Jährige gegen 23.35 die Beamten, weil ihr Lebensgefährte sie bedrängen und verfolgen würde - ein Hilferuf also. Die eintreffende Polizei ermöglichte der 39-Jährigen dann auch, sich ein Stück weit zu entfernen und vor ihrem mutmaßlichen Verfolger in Sicherheit zu bringen.

Streitlustiges Paar greift nach Schlichtung Polizisten an

Derweil kontrollierten die Beamten die Personalien des 41-jährigen Lebensgefährten, mit dem die Frau auch zusammenwohnt. „Dann packte die 39-Jährige aber doch noch die Sehnsucht nach ihrem Partner“, schildert die Polizei das, was sich dann ereignete. Die 39-Jährige kam demnach zurück und stürmte mit Beleidigungen um sich werfend auf die Einsatzkräfte zu.

Nach einem Stoß und einem versuchten Schlag gegen die Polizisten brachten die Beamten die Frau zu Boden. Auch der 41-jährige ließ sich nicht bitten: Er versuchte die Einsatzkräfte zu bespucken und pöbelte lautstark gegen die Fixierung seiner Freundin. Zusammen und doch getrennt: Beide wurden ins Polizeigewahrsam gebracht - allerdings in verschiedene Zellen.

Das streitlustige Pärchen ist wegen diverser Delikte polizeibekannt. Mann und Frau waren während der Tat erheblich alkoholisiert und können der Trinkerszene in Hamm zugeordnet werden. Beide erwarten nun Strafverfahren - unter anderem wegen Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Gefangenenbefreiung und Beleidigung. Die Einsatzkräfte wurden bei der Auseinandersetzung nicht verletzt.

Gleich mehrere polizeibekannte Hammer sorgen für Ärger

Auch andere alte Bekannte der Polizei sorgten zuletzt in Hamm für Ärger. Ein 21-Jähriger klaute zusammen mit einem Komplizen einen Audi aus einer Autowerkstatt auf dem Daberg. Nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei rasten die beiden Diebe mit dem A6 in eine Gartenhütte an der Schieferstraße. Nach dem zweiten Täter wird noch gefahndet.

Ein 30-Jähriger, der ebenfalls schon eine beachtliche Straftaten-Liste vorweisen kann, brach am Dienstagabend in eine Kita ein und wurde dabei von der Polizei auf frischer Tat ertappt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare