Junge hörte zu laut Musik

13-Jährigen gewürgt: Polizei sucht Frau mit Hund

+

Nach einer Körperverletzung an einem Jungen sucht die Polizei eine Frau mit Fahrrad und einem schwarzen Hund - vermutlich einem Pudel.

Hamm - Wie die Polizei mitteilte, steht die Frau im Verdacht, am Montagmittag einen 13-jährigen Jungen aus Hamm gewürgt und geschubst zu haben. Der Junge hatte zuvor gegen 12.45 Uhr an der Straße An der Schleuse Musik gehört. Die unbekannte Frau forderte den Jungen auf, die Musik leiser zu stellen. Als er dieser Aufforderung nicht nachkam, reagierte die Frau gewalttätig. Der Junge blieb unverletzt. Anschließend fuhr sie mit einem Fahrrad in Richtung Maximare davon. Zum Tatzeitpunkt trug sie eine blaue Jeanshose und ein Top.

Bitte wenden Sie sich mit Hinweisen an die Hammer Polizei. Die Telefonnummer lautet 02381/916-0, die Mailadresse hinweise.hamm@polizei.nrw.de. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare