Zuwachs im Zoo

Nach Flamingo-Diebstahl: Hammer retten Bestand - der wird sogar noch aufgestockt

Wieder mehr Rosa im Tierpark: Neue Flamingos sind angekommen.
+
Wieder mehr Rosa im Tierpark: Neue Flamingos sind angekommen.

Die Bestürzung und die Trauer waren groß, als Ende März ein Flamingo aus dem Hammer Tierpark gestohlen wurde. Das Tier ist bislang nicht wieder aufgetaucht und von Aufgabe des Bestandes war die Rede. Doch nun ist alles ganz anders gekommen.

Hamm - Und das alles dank der Hammer Bevölkerung und der hohen Identifikation mit dem Park. Weil zahlreiche Spenden eingegangen sind, konnte der Tierpark in einem ersten Schritt zwei neue Tiere von einem Züchter aus Belgien anschaffen.

Drei weitere werden hinzukommen, wenn deren Brutphase beendet ist. Dann wird die Gruppe auf neun Tiere anwachsen – ein Bestand, der lange nicht erreicht wurde in Hamm. Park-Geschäftsführer Sven Eiber freut sich über die große Solidarität. Spenden in Höhe von zehn bis 2.000 Euro seien eingegangen: über den Förderverein, Firmen und Privatpersonen.

Diebe hatten in der Nacht vom 27. auf den 28. März eines der seltenen Flamingo-Weibchen aus dem Gehege geklaut. Von dem Tier fehlt weiterhin jede Spur.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare