Fritteuse brennt - Drei Verletzte im Hammer Westen

+

[Update] Ein Feuerwehreinsatz im Hammer Westen hat den Vorsterhauser Weg am Sonntagnachmittag für eine kurze Zeit blockiert. Drei Personen wurden teils schwer verletzt.

Hamm-Westen - Die Alarmierung gegen 15.15 Uhr lautete "Küchenbrand". Mit entsprechend starkem Personal rückte die Feuerwehr schnell zu dem Zweifamilienhaus am Vorsterhauser Weg aus. Wie sich herausstellte, war in der Küche einer Wohnung im ersten Obergeschoss eine Fritteuse in Brand geraten, als ein 14-jähriger Junge damit Pommes zubereiten wollte. Schockiert ließ der Junge das Gerät brennen und rannte zu seiner Mutter, wie die am Montagmorgen mitteilte. Diese sei zu der Zeit bei einer Nachbarin gewesen. Zu dritt konnten sie das Feuer mithilfe von Decken löschen.

Durch den Rauch erlitten der Jugendliche und seine 41 Jahre alte Mutter schwere Verletzungen. Auch die 41-jährige Nachbarin kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, wurde aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. (Zunächst war von weniger schweren Verletzungen die Rede gewesen.)

Die gesamte Wohnung wurde verraucht; das Gebäude lüftete die Feuerwehr ordentlich durch.

Der Vorsterhauser Weg blieb während des gut halbstündigen Einsatzes im betroffenen Bereich komplett gesperrt. Insgesamt waren 16 Kräfte der Hammer Feuerwehr im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare