Ritterstraße mehrere Stunden gesperrt - Dachteile heruntergestürzt

+
Die Ritterstraße ist an der Unglücksstelle mit Dach- und Fassadenteilen bedeckt.

[Update 14 Uhr] Wegen eines Feuerwehreinsatzes kam es in der Hammer Innenstadt am Freitagvormittag über mehrere Stunden zu Verkehrsproblemen. Teile eines Hausdaches waren auf den Boden gestürzt.

Hamm - Auf der Ritterstraße - unweit der Weststraße - fielen am frühen Freitagvormittag schwere, an einer Dachkante abgebrochene Sims-Teile auf die Straße. Neben der Feuerwehr und der Polizei waren eine Dachdeckerfirma, das Bauordnungsamt und der Hauseigentümer vor Ort. Für die Reparaturarbeiten musste ein Kran angefordert werden. 

Wegen des Einsatzes blieb der entsprechende Bereich etwa viereinhalb Stunden lang - bis gegen 14 Uhr - für den Verkehr voll gesperrt.

Die Abbruchkante des Gebäudes in luftiger Höhe.

Verletzt wurde niemand, allerdings wurden zwei darunter stehende Autos sowie der Schriftzug der früheren Spielhalle beschädigt. Ein Grund für den Vorfall konnte zunächst nicht mitgeteilt werden.

Alle betroffenen Buslinien wurden während der Straßensperrung ab der Haltestelle "Brüderstraße" über den Westenwall umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare