Ruhezeiten nicht eingehalten: 10.500 Euro Strafe für Lkw-Fahrer!

+

Hamm - Ein 55 Jahre alter Lkw-Fahrer muss rund 10.500 Euro Strafe zahlen, weil er im gesamten Juli bislang fast täglich die erlaubten Lenkzeiten überschritten und auch die Ruhezeiten nicht eingehalten hat.

Das betroffene Unternehmen aus dem Kreis Warendorf erwarte zusätzlich zum saftigen Bußgeld für den Fahrer eine Strafe von bis zu 31.500 Euro, teilte am Dienstag die Polizei mit. Der fast unglaubliche Verstoß sei beim Auslesen des EG-Kontrollgerätes im Lkw aufgefallen.

Die Spezialisten des Verkehrsdienstes der Polizei hatten am Montag auf der Römerstraße Schwerlasttransporte kontrolliert. Insgesamt seien in diesem Zusammenhang sieben Verstöße gegen die Sozialvorschriften geahndet worden. - dpa/WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare