Spannende Infos vor Fahrplanwechsel

Mehr Fernverkehr von Hamm aus - Flixtrain wird eingebunden

Flixtrain und Deutsche Bahn in Deutschland
+
Auch der private Zugunternehmer Flixtrain verbindet künftig Hamm mit Berlin und Köln. (Symbolbild)

Die Deutsche Bahn (DB) und das private Bahnunternehmen Flixtrain wollen ihre Fernverkehrsverbindungen am Hauptbahnhof Hamm ausbauen.

Hamm – Mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember will die DB erstmals neue ICE4-Züge zwischen Berlin und Köln einsetzen. Sie bieten jeweils 444 Sitzplätze, das sind 17 Prozent mehr als die bisherigen ICE2-Züge. Zwischen Hamm und Berlin hätten die beiden gekoppelten Einheiten also 888 Sitzplätze; erstmals soll auch die Fahrradmitnahme im ICE möglich sein. Der Austausch der ICE-Garnituren soll nach DB-Angaben sukzessive erfolgen.

UnternehmenDeutsche Bahn AG, DB AG
Mitarbeiter323.944 (2019)
Jahresumsatz44,4 Mrd. Euro (2019)
SitzBerlin

Auf der ICE-Linie Berlin-Hamm-Köln sollen zudem mehr Fahrten über die westliche Endstation Köln hinaus nach Bonn verlängert werden. Bisher steuert der ICE die Bundesstadt am Rhein von Hamm aus viermal täglich an, vom 13. Dezember an sind täglich 14 Fahrten vorgesehen. Neu ist auch ein Nacht-ICE von Bonn nach Berlin.

Auch Flixtrain ist zwischen Berlin und Köln unterwegs, passiert den Hammer Hauptbahnhof bisher aber ohne Halt. Das soll sich ab dem 13. Dezember ändern. Die grün lackierten Züge halten dann auch in Hamm, Gütersloh und Stendal. - jf/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare