„Wiederauferstehung“ mit geprüfter Sicherheit

Fans feiern Comedy-Auftakt mit Krebs, Knop und Amjad

Markus Krebs genießt den Abend auf der Waldbühne.
+
Markus Krebs genießt den Abend auf der Waldbühne.

Rund zwei Jahre hatte die Corona-Pandemie die Waldbühne ausgebremst, doch mit drei Comedians in Hochform wurde die Wiederauferstehung des Spielortes ein voller Erfolg.

Hamm – Markus Krebs, Matze Knop und Amjad sorgten am Mittwochabend immer wieder für Lachattacken und tosenden Applaus. Die 580 Besucher der - damit als ausverkauft geltenden - Veranstaltung waren glücklich, und die Künstler waren es auch. Bereits um 18.30 Uhr begann der Einlass, und das war auch gut so: Die Einhaltung der 3G-Regeln wurden penibel geprüft. Wer dann auf dem Gelände war, konnte sich an den Imbiss- und Getränkebuden versorgen und der Musik eines DJs lauschen. So begann bereits vor dem Event eine große Party.

In der Künstlergarderobe herrschte ebenfalls fröhliche, gelöste Stimmung: Das Trio und ihre Begleiter scherzten voller Vorfreude herum. Auf die Frage, ob sich das Publikumsverhalten seit dem Pandemie-Beginn verändert habe, gab Krebs eine ausführliche Antwort: „Zunächst sind wir Künstler froh, nicht mehr in Autokinos, sondern wieder vor richtigem Publikum auftreten zu können“, so der Ruhrpott-Comedian.

Kunst-Dünger im Kurhausgarten und Komik auf der Waldbühne

Kunst-Dünger im Kurhausgarten und Komik auf der Waldbühne
Kunst-Dünger im Kurhausgarten und Komik auf der Waldbühne
Kunst-Dünger im Kurhausgarten und Komik auf der Waldbühne
Kunst-Dünger im Kurhausgarten und Komik auf der Waldbühne
Kunst-Dünger im Kurhausgarten und Komik auf der Waldbühne

Die vorsichtige Zurückhaltung sei aber noch klar zu spüren: „Statt in großen Hallen und Arenen treten wir auch wieder in Biergärten auf“, so Krebs. Während früher die Veranstaltungskarten schnell im Vorverkauf raus gingen, sei die Abendkasse wieder richtig wichtig geworden: „Die Menschen überlegen und zögern mehr. Dann entscheiden sie spontan zu kommen“, so der Comedian aus Duisburg. Am Ende stand das Trio geschlossen auf der Bühne, lieferte die geforderten Zugaben, und alle gingen heiter nach Hause.

Comedy in Hamm: Da kommt noch einiges mehr!

Der Auftritt des Trios Krebs, Knop und Amjad war der Auftakt für eine ungewöhnlich dichte Comedy-Serie in Hamm. Schon am morgigen Freitag wird Herbert Knebel mit Till Hoheneder da sein. Wer noch alles in den kommenden Tagen auf der Waldbühne und im Kurhausgarten erwartet wird, erfahren Sie mit einem Klick hier auf unsere große Vorschau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare