Beschreibung des Abholers im Artikel

"Raubüberfall!" - Falsche Polizisten legen Hammerin mit perfidem Trick rein

+

Mit einem perfiden Trick hat ein angeblicher Polizist namens Weber die EC-Karte von einer Hammerin ergaunert. Er sprach von einem Raubüberfall, den es so natürlich nie gab, und nutzte so ihre Angst aus.

Hamm - Wie die Polizei am Mittwoch erläuterte, wurde die ältere Hammerin aus dem Hammer Westen am Dienstag gegen 11 Uhr von einem Mann angerufen. In akzentfreie Deutsch gab sich der Anrufer als Kriminalbeamter Weber aus und verwickelte die Dame in ein längeres Gespräch mit folgendem Inhalt:

Angeblich seien zwei Personen nach einem Raubüberfall festgenommen worden, und zwei weitere Täter seien noch flüchtig. Bei den Festgenommenen habe man einen Zettel mit der Adresse der Seniorin gefunden und gehe nun davon aus, dass man sie überfallen wolle. Hierzu müsse ihr Bankkonto überprüft werden. Dem falschen Beamten gelang es, die Seniorin davon zu überzeugen, ihre Debit-Karte einem zivil gekleideten "Polizeibeamten" zu übergeben. Zuvor übermittelte die verängstigte Frau die Geheimzahl ihrer Karte am Telefon.

Vermieter begegnet Täter - Die Beschreibung

Gegen 12 Uhr erschien der Abholer im Haus an der Josefstraße und nahm die Debit-Karte an sich, die von der Frau am Treppengeländer in einer Tasche abgeseilt wurde, da sie keine Treppen steigen kann.

Der falsche Polizist begegnete noch dem Vermieter im Hausflur. Daher kann er beschrieben werden: männlich, osteuropäisches Erscheinungsbild, zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und von dünner Statur. Er trug ein weißes T-Shirt und eine hellbeige Hose.

Vierstelliger Betrag vom Konto abgehoben

Als Seniorin die Karte bis zum Nachmittag nicht -wie von den Betrügern versprochen- zurückbekam, wurde sie skeptisch und informierte die Polizei. Die Debit-Karte wurde umgehend gesperrt, doch ein vierstelliger Betrag war zu diesem Zeitpunkt bereits abgehoben.

Hinweise auf den Abholer nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381/916-0 oder per Mail an  hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Helfen Sie mit! Klären Sie Senioren auf!

Die Polizei bittet die Hammer Bürger erneut darum, besonders ältere Familienmitglieder für Betrugsmaschen wie diese zu sensibilisieren und eindringlich davor zu warnen. Denn leider suchen sich die Täter gezielt Seniorinnen und Senioren für ihre kriminellen Machenschaften aus.

Mit einem Klick auf diesen Link können Sie sich ein Informationsblatt der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes mit wichtigen Hinweisen herunterladen. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare