Ärger an der Nordstraße

Fahrradpolizist überwältigt zuschlagenden Verkehrssünder

Hamm-Mitte - Ein uniformierter Polizeibeamter auf Radstreife hat am Nachmittag einen renitenten Verkehrssünder auf der Nordstraße an der Flucht gehindert.

Gegen 15.30 Uhr sollten die Personalien des 33-Jährigen wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit festgestellt werden. Das wollte der Fahrradfahrer nicht. Im Gegenteil: Er entriss dem Polizeibeamten seinen Personalausweis und versuchte zu fliehen.

Der Polizist (27) hielt ihn fest. Der Mann wehrte sich, indem er den Beamten mit Schlägen traktierte. Der Polizist blieb jedoch standhaft, bis die Unterstützungskräfte eintrafen.

Mit vereinten Kräften fixierten sie den widerspenstigen Radfahrer und brachten ihn zur Polizeiwache Mitte. Die Verwarnung wird ihm nun schriftlich zugesandt. Zusätzlich wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gegen ihn ermittelt.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare