Umfangreiche Sanierung

Dortmunder Straße ab Dienstag in Teilen gesperrt

Flickenteppich Dortmunder Straße in Herringen
+
Einem Flickenteppich gleicht die Dortmunder Straße zwischen Beverkramenstraße und Fangstraße. Doch der wird jetzt behoben.

Auf der Dortmunder Straße in Herrringen muss in dieser Woche mit Behinderungen gerechnet werden.

Herringen – Der Landesbetrieb Straßen.NRW investiert rund 75 000 Euro in verschiedene Sanierungsmaßnahmen auf der Dortmunder Straße. Betroffen ist der gesamte Abschnitt zwischen der Autobahn und der Fangstraße.

Dort wurde in den vergangenen Wochen an verschiedenen Stellen, wie eine Sprecherin des Landesbetriebs sagte, die Fahrbahn saniert. „Der letzte Bauabschnitt ist in der kommenden Woche an der Reihe.“

Schäden schon länger bekannt

Und genau der, zwischen Beverkramenstraße und Fangstraße gelegen, hatte in den vergangenen Monaten auch die Politik beschäftigt. Bereits Ende 2019 und dann noch einmal im Frühjahr dieses Jahres hatte die CDU Herringen/Sandbochum auf den schlechten Straßenzustand und die damit verbundene Lärmbelästigung in diesem Bereich hingewiesen. CDU-Vorsitzender Peter Scholz zeigte sich daher sehr erfreut, dass die Maßnahme jetzt endlich in Angriff genommen werden soll.

Die bringt naturgemäß einige Einschränkungen mit sich. Nach Angaben des Landesbetriebs sollen die Arbeiten am Dienstag, 29. September, beginnen und bis voraussichtlich Samstag, 3. Oktober, dauern. Stadteinwärts erfolgt eine Umleitung über die Johannes-Rau-Straße und Zum Torksfeld, Anwohner von einmündenden Straßen wie der Beverstraße können bis zur Baustelle (etwa in Höhe der Tankstelle) fahren. „In Richtung Autobahn wird der Verkehr an der Baustelle vorbeigeleitet“, so der Landesbetrieb.

Umleitung auch für Busse

Der hatte gestern, wie es aus der Zentrale in Bochum hieß, die Linksabbiegerspur von der Dortmunder Straße in die Johannes-Rau-Straße gesperrt, um sie „zu verlängern.“ Ab kommenden Dienstag beginnt hier auch die Umleitung, was zur Folge hat, dass mehrere tausend Fahrzeuge zusätzlich für die kommenden Tage über die Johannes-Rau-Straße fahren werden. Das betrifft auch die Busse, die Über die Johannes-Rau-Straße und die Straße Zum Torksfeld fahren müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare