Ekelfund in Uentrop

Fässerweise Altöl in der Landschaft entsorgt: Polizei hat den Umweltsünder

Diese Fässer und Kanister voll mit Altöl wurden von Unbekannten in Uentrop entsorgt.
+
Diese Fässer und Kanister voll mit Altöl waren Ende September in Uentrop entsorgt worden.

Nach dem Fund von mehreren großen Fässern und Kanistern Altöl in Hamm hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt.

Hamm - Einem 35-jährigen Mann aus Hamm wird vorgeworfen, in den Fässern und Kanistern etwa 600 Liter Altöl in einer Böschung unweit der Lippestraße illegal entsorgt zu haben. Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen eines besonders schweren Falls des unerlaubten Umgangs mit Abfällen strafrechtlich ermittelt. Weitere Informationen wollte die Polizei zunächst nicht nennen.

Feuerwehr und Polizei hatten den Ekelfund vom 27. September öffentlich gemacht und ebenso öffentlich mit Nachdruck verurteilt. Möglicherweise brachte der Zeugenaufruf, der auch von WA.de thematisiert wurde, letztlich den erhofften Erfolg. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare