Facebook-Weihnachtskonzert

Hammer geben Konzert mit Dieter Bohlen und Wincent Weiss

+

Einmal auf einer richtig großen Bühne ein Weihnachtskonzert geben, und das mit Stars: Für Kristin Pleuger und Georg Müller aus Hamm wird das Wirklichkeit. Die beiden spielen am Montag beim Facebook-Weihnachtskonzert.

Hamm –  2.000 Menschen sitzen dann im Publikum in der Hamburger Laeiszhalle, Tausende hören im Netz zu. „Es ist Zufall, dass wir mitmachen“, sagt Pleuger. Müller und sie haben noch nie auf einer so großen Bühne gespielt – anders als die Stars, die mitmachen: Dieter Bohlen, Wincent Weiss, die Lochis und Lotte.

Trotzdem haben die beiden Laienmusiker aus Hamm drei Tage vor dem Konzert noch keine Noten. Sie geben sich cool. „Wir spielen ja schon lange genug, das klappt schon“, sagt Pleuger. Sie ist 37 Jahre alt, seit 25 Jahren spielt sie Querflöte.

Besondere Version von Bohlen-Hit

Und Müller, 25, hat seinen ersten Cellounterricht mit fünf Jahren erhalten. Dabei stehen nicht nur klassische Weihnachtslieder auf dem Programm, sondern auch Ungewöhnliches – etwa „Your my Heart, your my Soul“ in einer Weihnachtsversion.

35 Laien spielen bei dem Konzert mit. Facebook hat sie in den Gruppen des sozialen Netzwerks gefunden. Eine davon ist: „Ehemaligen des Sinfonischen Blasorchesters der Musikschule der Stadt Hamm“. Pleuger gehört ihr an. „Wir haben von einem Bekannten von der Aktion erfahren und uns kurz vor Einsendeschluss spontan beworben“, erinnert sie sich.

Die beiden drehten ein Bewerbungsvideo. „Wir haben es mit zwei Freunden aufgenommen, aber nur wir wurden genommen“, sagt Müller. Das ist einen Monat her. Nun sind die beiden aufgeregt. Gestern kamen sie in Hamburg an, jetzt proben sie das ganze Wochenende.

In Hamburg angekommen: Noch ein kurzes Selfie bevor es zur ersten Probe geht.

Das Konzert selbst wird Sylvie Meis moderieren. „Die finde ich ganz sympathisch. Ich bin gespannt darauf, sie zu treffen“, sagt Pleuger. Außerdem will sie Autogramme von Dieter Bohlen: „Meine Arbeitskollegen haben mich gebeten, Autogramme mitzubringen. Da will ich mal sehen, was ich machen kann“, sagt sie.

Konzert im Live-Stream

Für Facebook ist das Konzert vor allem Werbung – das Unternehmen richtet es innerhalb seiner weltweiten Kampagne „Mehr gemeinsam“ aus, mit der Facebook auf seine Gruppen-Funktion aufmerksam macht.

Vor allem die Familien und Freunde von Pleuger und Müller waren aufgeregt, als sie von dem Auftritt erfuhren. Extra anreisen können sie zwar nicht – das Konzert aber trotzdem live verfolgten: Facebook zeigt es am Montag, 9. Dezember, ab 20 Uhr per Livestream auf seiner offiziellen deutschen Seite.

Lesen Sie auch:

Begeisterung über 1Live-Krone für Giant Rooks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare