Exhibitionist onanierte auf der Berghalde an der Kissinger Höhe

Polizei sucht nackten 1,90-Meter-Hünen - und einen zweiten Zeugen

+

Hamm - Die Polizei fahndet in einem aktuellen Fall von Exhibitionismus nach einem 1,90 Meter großen Mann, der am Mittwochnachmittag nackt onanierend auf einer Parkbank auf der Berghalde an der Kissinger Höhe erwischt worden war. Außerdem bitten die Ermittler einen Zeugen, sich bei ihnen zu melden.

Wie es am Donnerstagmorgen aus dem Polizeipräsidium Hamm hieß, hatte ein 39-jähriger Mann aus Hamm und dessen achtjähriger Sohn am Mittwochnachmittag unfreiwillig den Unbekannten entdeckt.

"Der Exhibitionist war nackt und saß auf einer Parkbank. Ein weiterer, namentlich noch nicht bekannter Tatzeuge forderte den Nackten auf, sich anzuziehen. Dieses tat er dann auch. 

Anschließend flüchtete der etwa 35 Jahre alte Mann mit einem alten blauen Fahrrad in unbekannte Richtung", so die Polizei.

So wird der Schamverletzer beschrieben

Dieser Vorfall ereignete sich gegen 16.10 Uhr, wie die Polizei auf Nachfrage konkretisierte.

Der Gesuchte war nach Zeugenangaben...

  • ca. 1,90 Meter groß
  • schlank
  • hatte kurze, schwarze Haare
  • trug eine blaue Jeans
  • ein weißes T-Shirt
  • und eine schwarze Jeansjacke. 

Hinweise zum Flüchtigen nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381/916-0 entgegen. "Zudem wird der unbekannte Zeuge gebeten, sich zu melden", so die Polizei. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion