Wer kann Hinweise geben?

Exhibitionist in Hamm gesucht: Mann onaniert vor junger Frau

Polizei Polizisten Hamm Wache Einsatz Symbolbild
+
Die Polizei Hamm sucht einen Exhibitionisten. (Symbolbild)

Die Polizei Hamm sucht einen Exhibitionisten. Er hat am Sonntagabend vor den Augen einer jungen Frau im Hammer Süden sein Glied rausgeholt und onaniert.

Hamm - Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 20.15 Uhr auf der Grünstraße. In Höhe des Aldi traf die 19-Jährige auf den Täter.

„Unvermittelt holte er sein Glied aus der Hose und onanierte“, schildert die Polizei. Anschließend sei der Mann mit einem schwarzen Herrenfahrrad geflohen. Die Polizei beschreibt den Exhibitionisten wie folgt:

  • 30 bis 35 Jahre alt
  • circa 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • schlanke Statur
  • südländisches Erscheinungsbild
  • schwarze kurze Haare

Zur Tatzeit war er mit einem grauen T-Shirt und einer dunkelgrauen Hose bekleidet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381-916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Erst vor wenigen Wochen ist ein Exhibitionist in Hamm festgenommen worden. Er hatte sich im Zug in schamverletzender Weise einer 30-jährigen Frau gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion