Eurobahn fährt wieder mit zwei Wagen in Richtung Münster

+
Auf der Strecke Hamm-Münster entspannt sich der Bahnbetrieb.

Eurobahn-Züge sind ab sofort wieder mit größerem Sitzplatzangebot unterwegs. Die Ems-Börde-Bahn (RB 69/89) verkehre zwischen Hamm und Münster wieder in Doppeltraktion, heißt es.

Hamm/Münster/Drensteinfurt – Nächster Schritt soll die Wiedereinführung des Halbstundentaktes der RB89 im Abschnitt Münster – Hamm – Paderborn und die Bedienung des Streckenabschnitts Paderborn – Warburg sein, sagte eine Sprecherin des Eurobahn-Betreibers Keolis. Dort fahren bis auf Weiteres nur Ersatzbusse; Fahrgäste werden dort auf den parallel verkehrenden Rhein-Hellweg-Express (RE11) des Mitbewerbers Abellio verwiesen.

Die Teuto-Bahn (RB66) zwischen Münster und Osnabrück soll den Betrieb ebenfalls am heutigen Donnerstag wieder aufnehmen, der Ersatzbusverkehr bleibt dort aber zusätzlich bis einschließlich Freitag bestehen. Verbesserungen wurden von Keolis auch für die Ems-Bahn (RB65) zwischen Münster und Rheine sowie für den Teuto-Express (RE78) zwischen Bielefeld und Minden angekündigt.

Team in Heessen wieder vollzählig

Nach dem Ende des fünfwöchigen Streiks der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) sei das Team im Eurobahn-Betriebswerk in Heessen wieder vollzählig, so die Unternehmenssprecherin. Mehr als die Hälfte der Fahrzeugflotte sei bereits wieder auf der Schiene. Obwohl der Wartungsrückstand aufgeholt werde, könne es aber nach wie vor zu Fahrten mit geringerem Sitzplatzangebot kommen, so die Keolis-Sprecherin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare