Pop-Schlager-Sänger Midoo präsentiert neues Album

+
Schlagersänger Midooäsentiert sein neues Album morgen in der „Tenne“. 

HAMM - 15 nagelneue Tracks befinden sich auf dem Album „Masterplan“, das der Hammer Pop-Schlager-Sänger Midoo am Samstagabend im Tanzpalast Tenne in Pelkum präsentieren wird. Dort wird der gebürtige Heessener aber nicht allein auf der Bühne stehen.

Zur Album-Release-Party reisen auch Hammer Schlagernachtsliebling und „Buddy“ Willi Herren, Pop-Schlager-Kollege Andreas Lawo und Produzent und Sänger Marco Kloss an.

Im Januar war der Hammer bei der RTL2-Trash-Sendung „Frauentausch“ zu sehen. Das brachte dem 41-Jährigen vor allem in seiner Heimatstadt viel Aufmerksamkeit. Aber auch musikalisch war der alleinerziehende Vater 2014 bereits on Tour: in Bremen, Köln, Hamburg und zuletzt beim Karneval in Hattingen und Bockum-Hövel. Die Ideen für seine Tracks stammen aus dem täglichen Leben. „Herzschmerz zum Beispiel. Das hat jeder schon mal erlebt“, sagt Midoo, der das Singen gerne zu seinem Hauptberuf machen würde.

Willi Herrens Managerin und Freundin Jana Windolph hatte Midoo zu Beginn des Jahres unter Vertrag genommen. Das sieht auch Matthias Scheinhütte alias DJ M, der am Abend die Moderation übernehmen wird, als „große Chance“ für den Hammer. „Ich habe am Rosenmontag im Festzelt auf dem Marktplatz Midoos Nummer ‚Be my Baby’ gespielt. Die Nummer ist klasse und die Leute gingen richtig ab“, sagt Scheinhütte, der weiß, dass Midoo noch ein „hartes Stück Arbeit“ vor sich hat. „Die Voraussetzungen stimmen, er ist ein netter Kerl. Ich hoffe, dass er diese Chance nutzt.“

Für den Sommer sei laut Midoo ein Auftritt im Fernsehgarten geplant, man warte aber noch auf eine Zusage. Sein neues Album kann natürlich auch bei der Premiere vor Ort mit Widmung erworben werden – dann nämlich sind die Platten noch „druckfrisch“. Los geht’s um 20 Uhr, der Eintritt beträgt fünf Euro. - mcb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare