Nach Einbruch in Bockum-Höveler Autohaus

Ermittlungserfolg: Polizei verhaftet Serien-Kriminellen

+

[Update] Hamm - Ermittlungserfolg für die Hammer Polizei. Sie konnte einen Verdächtigen für den Einbruch in ein Autohaus auf der Warendorfer Straße festnehmen.

Die Freude an seiner Beute währte nicht lange: Kurze Zeit nachdem ein 33-jähriger Mann am vergangenen Wochenende an der Warendorfer Straße aus einer Autowerkstatt ein Diagnosegerät gestohlen hatte, ging der Mann der Polizei ins Netz. Gleichzeitig wurden weitere Straftaten des polizeibekannten Täters aufgeklärt.

Ein Zeugenhinweis wegen Hausfriedensbruchs führte die Polizei auf die Spur des 33-Jährigen. Er wurde beobachtet, wie er sich Zutritt zu einem leer stehenden Haus an der Römerstraße verschaffte. Dort traf ihn samt Beute in Form des gestohlenen Diagnosegerätes exakt die Streifenbesatzung an, die zuvor den Einbruch in die Autowerkstatt aufgenommen hatte. Eine entsprechende Zuordnung fiel nicht schwer.

Auch nicht zu weiteren Taten, für die sich der Mann nun verantworten muss. Anhand von Videobildern wurde er überführt, am 26. Juli gegen 5.20 Uhr sowohl einen Einbruchversuch in einen Kiosk an der Ostenallee begangen als auch bei anderen Gelegenheiten bei Saturn und in einem Rewe-Markt Waren gestohlen zu haben.

Dazu, ob der 33-Jährige seine Beute in dem leer stehenden Haus verstecken wollte, äußerte er sich nicht.

Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare