Stärke 2,1 gemessen

Erdbeben erschüttert Hamm - Zeugen berichten von intensiven Auswirkungen

Erdbeben Symbolbild
+
Schon wieder bebte die Erde in Hamm, wieder in Pelkum und Herringen.

[Update] Schreck am Montagabend im Westen der Stadt Hamm: Ein Erdbeben hat mehrere Stadtteile erschüttert. Auswertungen der Ruhr-Universität Bochum ergaben eine Stärke von 2,1.

Hamm -  „Das Geschirr im Schrank ist gegeneinander geschlagen“, berichtete eine Anwohnerin aus Pelkum der Redaktion am Montagabend. Gegen 21 Uhr hat ein Erdbeben die Stadt Hamm erschüttert. Diesmal brachte es laut Zeugenberichten eine starke Erschütterung in Pelkum und Herringen mit sich.

Laut „Erdbebennews“ ermittelte eine erste automatische Auswertung der Ruhr-Universität Bochum am Montagabend eine Magnitude von 2,3; die Uni selbst korrigierte diesen Wert am Dienstagmorgen auf 2,1 herunter. Damit ähnelt das Erdbeben der Stärke vergangener Erschütterungen im Stadtgebiet - selbst der vor wenigen Wochen. Ende September hatte das Beben im Westen von Hamm die Stärke 2,2 auf der Richterskala.

„Erdbebennews“ spricht von einer ungewöhnlich hohen Maximalintensität des Bebens rund ums Epizentrum, das von der Ruhr-Uni im Süden von Pelkum lokalisiert wird; die Ruhr-Uni verortete es genauer - und zwar an die Straße am „Pelkumer Bach“. So soll die Quelle des Bebens in etwa 600 Metern Tiefe gelegen haben - nicht wirklich tief, weshalb die Erschütterung so intensiv bemerkbar gewesen sei.

Immer wieder Erdbeben in Hamm: Pelkum und Herringen besonders betroffen

Anwohner in Pelkum und Herringen berichteten der Webseite zufolge von knackenden Türen und Fenstern und wackelnden Betten. Eine weitere Anwohnerin teilte unserer Redaktion mit, dass in den Abendstunden plötzlich Gläser und das Sofa anfingen zu klappern. Sie hat den Eindruck, die Beben würden heftiger werden. Auch Ruhr24.de* berichtet darüber.

Stimmen die ersten Auswertungen der Ruhr-Universität, war es das stärkste Beben in Hamm seit gut einem Jahr. Im November 2019 wurde eine Stärke von 2,6 gemessen. Die Erde wackelt immer wieder zwischen Pelkum und Herringen. Was ist die Ursache? *Ruhr24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare