Mehr Platz für die Kinder: Arbeiten für Erweiterung der Schule im grünen Winkel gehen voran

+
Die Grundschule im grünen Winkel wird für 1,1 Millionen Euro umgebaut.

Braam-Ostwennemar - Ein Jahr müssen die Schüler noch in beengten Verhältnissen leben. Dann soll die Erweiterung der Grundschule Im grünen Winkel fertig sein. Sie Erweiterung ist nötig, weil immer mehr Kinder bis zum Nachmittag in der Schule bleiben.

Mit beengten Verhältnissen dürften die Kinder an der Schule im grünen Winkel Erfahrung haben. Drangvoll eng ist es im Speisebereich, gegessen wird im Schicht-Betrieb. Das soll bald der Vergangenheit angehören: Die Schule wird umgebaut. Das soll 1,11 Millionen Euro kosten.

Die Bauarbeiten haben bereits im Oktober begonnen, zunächst aber innen. Vor einigen Tagen nun rückten die Bagger an. Die Bauarbeiter haben den Untergrund an der Brandheide/Ecke Fuß- und Radweg ausgeschachtet, sodass schon bald die neue Küche samt großem Speisebereich als Multifunktionssaal entstehen kann.

Die Baugrube ist mittlerweile ausgehoben. Das Fundament für den Neubau kann entstehen. Der Rohbau soll bis Mitte Juli so weit fertiggestellt sein. Dann geht es innen und außen weiter, im Frühjahr soll das Gebäude fertig sein, sagt Stadtsprecher Lukas Huster.

An der Schule fällt die Fläche pro Kind vergleichsweise niedrig aus - und das, obwohl ein immer größerer Anteil der Schüler immer länger in der Schule bleibt. Rund 39 Prozent der Kinder an der Schule besuchen den Offenen Ganztag, bleiben also regelmäßig mindestens bis 15 Uhr.  Zusätzlich bleiben 32 Prozent der Kinder über Mittag.

Immer mehr Kinder bleiben ganztags in der Schule

Vor diesem Hintergrund fiel vor rund einem Jahr die Entscheidung für den Ausbau. In die Investition in Höhe von 1,113 Millionen Euro fließen allein 1,04 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket III. Der städtische Eigenanteil kommt aus dem Förderprogramm Gute Schule 2020.

Entstehen werden ein Essensbereich mit 65 Sitzplätzen, eine Aufwärm- und Spülküche, ein Ausgabebereich, ein Lager und eine Personaltoilette. Die Grundschule erhält zudem einen neuen Eingang, der Alt- und Neubau wie eine Schleuse verbindet. Die neuen Räume lassen sich von der Schule auch als Multifunktionssaal nutzen: Aktuell hat sie keine Aula. Derzeit besuchen 330 Kinder die Schule im grünen Winkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare