Täter-Infos im Artikel

Diebespaar mit irrem Trick im Hammer Westen erfolgreich

+
Zwei Diebe haben mehrere Hundert Euro aus einer Kasse eines Lebensmittelmarktes an der Wilhelmstraße entwendet. Sie werden jetzt gesucht.

[Update] Es gibt anscheinend nichts, was man Menschen in unserer Zeit nicht weismachen könnte: So hat am Donnerstag ein Diebespaar in einem Supermarkt im Hammer Westen mehrere hundert Euro erbeutet, indem es einem Angestellten vorgaukelte, Euronoten mit einer bestimmten Seriennummer zu sammeln.

Hamm-Westen - Der skurrile Trickdiebstahl trug sich im Erdemli-Markt an der Wilhelmstaße zu (Google-Karte unten). Von dem Gauner-Duo fehlt bislang jede Spur.

Der Haupttäter hatte gegen 16.30 Uhr das Geschäft betreten und vor den Augen des verdutzten Mitarbeiters in dessen gerade geöffnete Ladenkasse gegriffen. Auf Englisch und in gebrochenem Türkisch hatte er das Märchen von seiner Sammelleidenschaft erzählt. Vor den Augen des offenbar noch unerfahrenen Angestellten fächerte er das Scheingeld auf und begann mit seinem absurden Seriennummer-Check.

Hier trat nun die etwa 35 Jahre alte Komplizin auf den Plan. Sie verwickelte den Verkäufer an der Kasse in ein Gespräch und lenkte diesen geschickt ab. Der Haupttäter hatte so freie Bahn und ließ zehn 50-Euro-Scheine in seiner Tasche verschwinden. Den Rest des Geldes gab er zurück und verschwand umgehend mit seiner Partnerin aus dem Geschäft.

Beschreibung der beiden Täter

Erst als das Duo fort war, witterte ein weiterer Angestellter den üblen Braten. Die Bilder einer im Kassenbereich befindlichen Videokamera wurden kontrolliert. Schließlich war sich das Personal sicher, dass man soeben bestohlen worden war und verständigte die Polizei.

Der Hauttäter ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und etwa 30 Jahre alt. Er hat einen Dreitagebart, trug einen blaues Basecap mit weißen Streifen an der Front, Jeans und einen schwarzen Mantel. Die Frau ist größer als er, war schwarz gekleidet und hatte eine schwarze Tasche dabei. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381/916-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare