„Tauschgeschäft“

Dieb in gelber Regenjacke klaut Fahrrad und lässt sein altes in Garage des Opfers stehen

Symbolbild
+
Symbolbild

Dieser illegale Tausch macht nur einen glücklich: Ein Dieb hat in der Nacht von Freitag auf Samstag sein altes, klappriges Fahrrad gegen ein neueres Modell eingetauscht. Allerdings: Dafür öffnete er eine Garage, in der er nichts zu suchen hatte. Die Polizei hofft nun wegen seiner auffälligen Kleidung auf die Ergreifung des radelnden Langfingers.

Hamm-Westen – Auf seine Tarnung achtete ein Fahrraddieb, der in der Nacht von Freitag auf Samstag auf Beutejagd ging, nicht in besonders ausgeprägtem Maße. Der bisher unbekannte Täter war mit einem gelben Regenmantel bekleidet, als er aus einem Garagenhof an der Westfalenschleife gegen 0.30 Uhr am frühen Samstagmorgen ein Klapprad entwendete. Sein eigenes Rad ließ er vor Ort zurück.

Der Bestohlene war mit dem „Tauschgeschäft“ aber offenbar weniger gut bedient. Denn laut Polizei-Angaben handelte es sich um ein altes Fahrrad, das der Täter in der Garage stehen ließ. Zuvor hatte er das Garagentor geöffnet, die offenbar nicht abgeschlossen war.

Zeugen beobachteten, wie der Dieb sich mit dem gestohlenen Klapprad aus dem Staub machte. Beschrieben wird er als 20- bis 25-jährig, zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß und schlank.

Die Polizei erhofft sich Hinweise zum Täter, insbesondere aufgrund des auffälligen gelben Regenmantels, den er in der Nacht zu Samstag trug. Wer Angaben machen kann, kann sich telefonisch unter 02381/9160 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de an die Polizei wenden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare