Kuppel-Kandidatin aus Hamm

Der Bachelor 2019: Cecilia Asoro aus Hamm will die letzte Rose ergattern

+
Cecilia Asoro aus Hamm. Weitere Infos hier bei RTL online.

Hamm - Auf der Suche nach der großen Liebe nimmt die Hammerin Cecilia Asoro an der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ teil.

Die 22-Jährige kämpft ab dem 2. Januar 2019 als eine von 20 Teilnehmerinnen um die Gunst von Rosenkavalier und Ex-Basketballspieler Andrej Mangold (31).

Nach Angaben von RTL ist Asoro seit vier Jahren Single und arbeitet als Kellnerin und Model. Der Sender kündigt die Hammerin auf seiner Internetseite als „exotische Schönheit mit viel Temperament“ an.

Hier ist Cecilias Vorstellungsvideo
„Am wichtigsten ist mir, dass er eher den ruhigeren Part in meinem Leben spielt und meinen ausgeflippten Charakter ausgleichen kann“, beschreibt Asoro in einem Vorstellungsvideo ihren Traummann. „Ich bin manchmal verrückt, habe das Herz aber am rechten Fleck.“

Um diesen Mann geht es diesmal
Mit ihrem Aussehen dürfte Asoro ins Beuteschema des diesjährigen Rosenkavaliers passen: "Mein Typ Frau ist eigentlich dunkelhaarig. Und auch vom dunkleren Hauttyp. Und die Augen. Ich stehe eigentlich auf den dunklen Typ Frau", wird Mangold von RTL zitiert.

Cecilia Asoro aus Hamm; für das komplette Foto bitte rechts oben in das Motiv klicken. Weitere Infos hier bei RTL online.

Das sind Cecilias Konkurrentinnen

Asoro sammelte vor ihrer Teilnahme an der neunten Staffel von „Der Bachelor“, die übrigens bereits abgedreht ist, in den Formaten „Take Me Out“ und „Germany's Next Topmodel“ Fernseherfahrung. 2015 scheiterte sie bei der Castingshow mit Heidi Klum kurz vor den Top 20.

Ob sie am Ende die letzte Rose von Junggeselle Andrej Mangold überreicht bekommt, erfahren die Fernsehzuschauer ab dem 2. Januar. 

Lesen Sie auch:

Bachelor Sebastian Pannek aus Bönen hat seine Traumfrau gefunden

Julez aus Hamm nach Bachelorette-Aus: "Nicht ihr Beuteschema"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare