Querdenker versammeln sich am Freitag in der Innenstadt

Die Demonstration der „Querdenker“. (Symbolbild)
+
Die Demonstration der „Querdenker“. (Symbolbild)

Vier Wochen nach der letzten größeren Veranstaltung wollen die Mitglieder und Anhänger der Hammer „Querdenken-238“-Gruppe heute wieder gegen die von der Politik veranlassten Corona-Maßnahmen demonstrieren.

Hamm – Veranstaltungsort der Querdenker-Demo am heutigen Freitag, 16. April, ist der Marktplatz in der Stadtmitte. Während des „Finger weg von ‚unseren Kindern‘“ überschriebenen Treffens zwischen 17 und 20 Uhr dürfen die Teilnehmer diesen nicht für Protestaktionen verlassen; ein „Spaziergang“ ist dementsprechend nicht angekündigt. Auch eine Bühne darf nicht aufgebaut werden. Die Polizei erwartet bis zu 90 Teilnehmer. (News zum Coronavirus in Hamm

Die Auflagen für die Demo sind die üblichen an die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen angepassten. Eine Kollision mit den durch die „Notbremse“ verschärften Versammlungsregeln und der entsprechenden örtlichen Allgemeinverfügung gebe es nicht, sagte Polizeisprecherin Hannah Reineke auf Nachfrage. Die Stadt wies jedoch darauf hin, dass die Kundgebung bei Missachtung der Vorgaben aufgelöst werden könne.

In der Vorwoche gab es in Hamm keine Demo der Querdenker, vor zwei Wochen – an Karfreitag – hatten sie sich zum leisen Sitzprotest in der Stadt versammelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare