Daten von IT.NRW

Jeder dritte Ausländer in Hamm kommt aus der EU

Die Flagge der Europäischen Union
+
Gut ein Drittel der ausländischen Staatsbürger in Hamm kommt aus EU-Staaten.

31.070 Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit lebten Ende 2020 in Hamm. Wie Information und Technik NRW als Statistisches Landesamt nach Auswertung des Ausländerzentralregisters mitteilt, waren das 730 mehr Ausländer als ein Jahr zuvor (damals: 30.340).

Hamm – Gut ein Drittel der ausländischen Staatsbürger kam aus den EU-Staaten, nämlich 10.905. Die größte Nationalitätengruppe bildeten die Türken mit 8.910. Auf Platz zwei lagen Personen mit polnischer Staatsangehörigkeit (3.900), gefolgt von Personen mit bulgarischer (2.535), syrischer (2.345) und rumänischer Staatsangehörigkeit (1.535).

Die höchsten Zuwächse verzeichneten die Bulgaren: Ende 2020 lebten 220 mehr in Hamm als im Vorjahr. Die Zahl der Syrer wuchs um 165, die der Rumänen um 100. Lebten 2019 noch 105 Menschen aus Großbritannien und Nordirland in Hamm, so verzeichneten die Statistiker Ende 2020 keinen einziger Nordiren oder Briten mehr in Hamm.

In ganz NRW lebten Ende 2020 rund 2,75 Millionen Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit – 42.700 beziehungsweise 1,6 Prozent mehr Ausländer als ein Jahr zuvor (damals: 2,71 Millionen). Damit ist die Zahl der Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit in NRW im elften Jahr in Folge gestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare