Viele Corona-Infizierte in Hammer Seniorenheimen

Im „Haus am Wiescherhöfener Markt“ könnten die Fallzahlen in den nächsten Tagen noch deutlich ansteigen.
+
Im „Haus am Wiescherhöfener Markt“ könnten die Corona-Fallzahlen in den nächsten Tagen noch deutlich ansteigen.

Das Coronavirus grassiert weiterhin in zwei Hammer Seniorenheimen. Wir haben nach dem aktuellen Stand der Infizierten und der Erkrankten gefragt.

Hamm – Nach Angaben eines Stadtsprechers waren im Ludgeristift in Hövel am Donnerstag noch sechs Mitarbeiter und 30 Bewohner infiziert. Zwölf Mitarbeiter sind inzwischen genesen und aus der Quarantäne entlassen. Insgesamt acht mit Corona infizierte Bewohner des Ludgeristifts sind inzwischen gestorben.

Im „Haus am Wiescherhöfener Markt“ könnten die Fallzahlen in den nächsten Tagen noch deutlich ansteigen. Davon geht auch ein Stadtsprecher aus. „Das ist zu erwarten“, sagte er. Bislang sei das Virus bei neun Mitarbeitern und 18 Bewohnern nachgewiesen worden.

Anfang der Woche sei bei 90 Mitarbeitern und Bewohnern eine zweite Testung vorgenommen worden. Die Ergebnisse stehen zum großen Teil noch aus und werden beim Gesundheitsamt erst fürs Wochenende erwartet. Drei Bewohner aus der Einrichtung befinden sich weiterhin im Krankenhaus.

Sofern man das sagen könne, nehme die Infektion bei ihnen wie auch bei den übrigen Infizierten einen eher harmlosen Verlauf. Vor einer Woche waren die ersten Fälle aufgetreten.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare