Corona: Strenge Besuchsregelung in Hammer Krankenhäusern

Wie hier in der Barbaraklinik gelten in allen Krankenhäusern der Stadt Hamm ab sofort strenge Besuchseinschränkungen.
+
Wie hier in der Barbaraklinik gelten in allen Krankenhäusern der Stadt Hamm ab sofort strenge Besuchseinschränkungen.

In allen vier Kliniken der Stadt Hamm gilt wegen der Coronavirus-Gefahr ab sofort eine neue und sehr strenge Besuchsregelung.

Hamm - Um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus für Mitarbeiter, Patienten und Besucher zu minimieren, darf jeder Patient seit Freitag nur noch einen Besucher pro Tag empfangen. Dieses Vorgehen soll angesichts erwarteter zusätzlicher Besucherströme das Risiko einer Infektion senken, zumal kranke und alte Menschen besonders gefährdet sind.

Wie die Barbaraklinik und das St.-Josef-Krankenhaus mitteilten, werden dort alle öffentlichen Veranstaltungen und Gottesdienste mindestens im März und im April abgesagt.

Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen in Hamm finden Sie hier in unserer Übersicht, aktuelle Infos der Stadt finden Sie hier, und für allgemeine aktuelle Informationen zum Coronavirus in NRW klicken Sie hier. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare