Hammer Summer, Kurparkfest, Sattel-Fest, Schützenfeste und vieles mehr

Wegen Corona in Hamm alle größeren Events bis Ende August tabu

Die meisten großen Veranstaltungen in Hamm 2020  sind wegen der Corona-Ausbreitung nicht zu retten.
+
Die meisten großen Veranstaltungen in Hamm 2020  sind wegen der Corona-Ausbreitung nicht zu retten.

[Update] Wegen der Corona-Pandemie sind bis zum 31. August in Hamm alle größeren Veranstaltungen tabu. Die Stadt geht dabei einen bemerkenswert konsequenten Weg.

Hamm - Schützenfeste, "Hammer Summer", Kurparkfest, Sattel-Fest, "Welcome to my Garden", "Kapelle Somma" und und und: Alle diese tollen Veranstaltungen werden nicht oder allenfalls erst viel später stattfinden. Das trifft viele Veranstalter hart und enttäuscht tausende Besucher in ihrer Vorfreude. Weil die Formulierung "Großveranstaltung" zu viele Fragen aufwirft (siehe Erklärung unten im Artikel), gab Hamms Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann am Donnerstag eine "gerade Linie" vor. Heißt: Alle öffentlichen Veranstaltungen werden abgesagt. Es werde sonst sehr schwierig, Grenzen zu definieren, argumentiert der OB.

Die Stadt legte am Donnerstag eine erste Absageliste vor, die viele beliebte Events umfasst. Sie soll nach Vorlage eines entsprechenden Erlasses ergänzt werden. Auf der Liste stehen zum Beispiel diese beliebten Events:

Eindeutig ABGESAGT:

Hammer Summer, 6. Juni

Terraristika, 13. Juni

Mittelaltermarkt, 11.-14. Juni (Maxipark)

Hindu-Tempelfest mit Festumzug, Ende Juni

Hallohpark-Fest, 11. Juli

Schnacken & Schlemmen, 18. Juli (Innenstadt)

Sattel-Fest, 19. Juli

Kurparkfest, 25. Juli

Kunst-Dünger, Juli

Flugplatzfest, 1./2. August

Sommernacht und Feuerwerk, 8. August (Maxipark)

"La Storia" (vormals La Fete), 27.-29. August (Lutherviertel)

alle Schützenfeste (bis 31. August; das Schützenfest in der Nordenfeldmark wurde bereits auf Ende September verlegt, das Fest in Uentrop-Haaren auf Anfang September)

Diese Absage-Liste hat die Stadt Hamm am Donnerstag vorgelegt. Es fehlen zwar noch Veranstaltungen im fraglichen Zeitraum, doch für deren Benennung fehlt laut Stadt nur noch der entsprechende Erlass. (Ein Klick rechts oben ins Bild zeigt die komplette Liste.)

Noch nicht benannt, aber KAUM ZU HALTEN:

1. Hallenhammer (Mickie Krause u.a.), 20. Mai (Alfred-Fischer-Halle)

Tanzparty 70er, 80er "Eine Reise in die Jugend", 22. Mai (Alfred-Fischer-Halle)

Tanzparty "Back to the 90s", 23. Mai (Alfred-Fischer-Halle)

Lisa Eckhart, 10. Mai (Maxipark)

Sommerspaß im Lutherviertel, ab 2. Juli

Kapelle Somma, 28. August (Kulturrevier Radbod)

Sicher PROBLEMATISCH nach August:

AOK-Firmenlauf, 3. September

Lippeparkfest und Radfest, 6. September

Giant Rooks, 8. September (Tourauftakt in Dortmund)

Stunikenmarkt, ab 22. September

Flic Flac, 24. September bis 4. Oktober (Platz an den Zentralhallen)

 

Bereits VERLEGT oder ABGESAGT:

Landpartie Gut Kump, 17. bis 19. April: ABGESAGT

Engel Reloaded-Party, 18. April, (Kulturrevier Radbod): ABGESAGT

Kaya Yanar, 23. April (Zentralhallen): VERSCHOBEN auf 24. September

Tünner Partynacht (Achim Petry u.a.), 25. April (Von-Thünen-Halle): ABGESAGT

Sammler-, Antik- und Trödelmarkt, 26. April (Zentralhallen): ABGESAGT

Der kleine Horrorladen, 26. April (Kurhaus, 1930 Uhr): ABGESAGT

Spadaka-Radrenntag in Bockum-Hövel, 26. April: ABGESAGT

Einmal Schneewittchen, bitte, 29. April (Kulturbahnhof, 15 Uhr): ABGESAGT

Kapelle Petra, 30. April (Soest, Alter Schlachthof) - VERSCHOBEN auf 3. Oktober

Return, 30. April (Hoppegarden): VERSCHOBEN auf 7. November

Mariuzz, 30. April (Maxipark, Werkstatthalle): VERSCHOBEN auf 20. November

Hammer Bierbörse auf dem Marktplatz, 30. April bis 3. Mai: ABGESAGT - es soll ein Nachholtermin gefunden werden

SchönAbendZusamm! (Obel und Co.), 6. Mai (Realschule Rhynern): ABGESAGT

Kinderkonzert Beethoven-Projekt, 6. Mai (Kurhaus): ABGESAGT

Ines Anioli, 7. Mai (Maxipark): VERSCHOBEN auf 10. September

16. Hammer Kulturnacht, 8. Mai (Innenstadt): ABGESAGT

Epitaph, 9. Mai (Hoppegarden): VERSCHOBEN auf 12. September

SPD Kinder-Trödelmarkt, 9. Mai (Ökozentrum): ABGESAGT (der nächste Termin ist am 21. November)

Maxilauf, 16. Mai: ABGESAGT

Selbachparkfest, 16. Mai: ABGESAGT

Musik im Park, 17. Mai (Maxipark): ABGESAGT

Klangkosmos mit Niyireth Alacórn aus Kolumbien, 19. Mai (Lutherkirche): ABGESAGT

Waldbühne: "Der kleine Horrorladen", ab 23. Mai - VERSCHOBEN auf 2021

Jan Josef Liefers & Radio Dora, 24. Mai (Kurhaus): VERSCHOBEN auf 15. November (Tickets bleiben gültig, können aber auch zurückgegeben werden)

Waldbühne: "Rabatz im Zauberwald 2", ab 24. Mai - VERSCHOBEN auf 2021

Lisa Feller, 27. Mai (Maxipark): VERSCHOBEN auf 26. November

Waldbühne: "Shrek - Das Musical", ab 1. Juni - VERSCHOBEN auf 2021

Welcome to my Garden, 1. August (Kurpark): VERSCHOBEN auf 2021

Disco 44 – Tanzen und feiern mit WDR 4, 22. August (Maxipark): VERSCHOBEN auf 5. Dezember

So ist in NRW eine "Großveranstaltungen" definiert:

Die verschiedenen Bundesländer haben gewisse "Orientierungsrahmen" für Großveranstaltungen festgesetzt; eine einheitliche Definition gibt es allerdings nicht. So schreibt etwa das Ministerium für Inneres und Kommunales NRW, dass ein Event den Charakter einer Großveranstaltung trage, wenn mindestens 100.000 Besucher erwartet werden, mehr als 5000 Besucher gleichzeitig auf dem Gelände sind oder ein besonders erhöhtes Gefährdungspotenzial vorliege (hier klicken für den kompletten Wortlaut als PDF, Übersicht ab Seite 5).

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Tierpark im Frühling ohne Gäste - aber mit vielen Geburten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare