Verschärfte Regeln durch Corona-Krise

Sparkasse schließt Filialen und steuert Einlass

Die Hammer Sparkasse reduziert ihr Angebot wegen der Corona-Krise weiter.
+
Die Hammer Sparkasse reduziert ihr Angebot wegen der Corona-Krise weiter.

Auch die Hammer Sparkasse hat ihr Krisen-Konzept nochmal überarbeitet. Ab Montag wird das Angebot für die Bürger wegen der Corona-Krise noch weiter runtergefahren.

Hamm – Die Sparkasse schließt bis auf Weiteres vier Geschäftsstellen. Dies sind die Filialen Hamm-Westen, Wilhelmstraße 157, Hamm-Süden, Ahornallee 6, Westtünnen, Dambergstraße 8 und Herringen, Neufchateaustraße 19. Die Mitarbeiter sind für Fragen und Beratungen telefonisch weiter erreichbar. Schließfachkunden können nach telefonischer Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 02381/103-0 darauf zugreifen.

Alle Selbstbedienungs-Einrichtungen stehen an sämtlichen Standorten weiter zur Verfügung und werden regelmäßig desinfiziert. Beratungen erfolgen in der gesamten Sparkasse grundsätzlich telefonisch.

Öffnungszeiten verkürzt, Einlass gesteuert

In den sechs ab Montag, 23. März, geöffneten Geschäftsstellen gelten verkürzte Öffnungszeiten. Die Hauptstelle ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr zu erreichen. Hier wird der Zugang ausschließlich nur noch über den Eingang an der Weststraße erfolgen. Die anderen Geschäftsstellen in Bockum-Hövel, Pelkum, Rhynern, Werries und Heessen öffnen montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr.

In allen Geschäftsstellen wird der Zugang reglementiert, damit sich maximal fünf Kunden gleichzeitig in der Geschäftsstelle aufhalten.

Neben der Sparkasse haben auch die Volksbank und die Commerzbank ihre Angebote verändert.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos hier:

Corona - Das Leben in Hamm in Zeiten des Virus (2)

Corona - Das Leben in Hamm in Zeiten des Virus (2)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare