1. wa.de
  2. Hamm
  3. Coronavirus in Hamm

Hamm reagiert auf neue Quarantäne-Vorgaben - schneller freitesten aber noch keine Option

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Frank Lahme

Kommentare

1806 Personen befanden sich in Hamm am Mittwoch in Quarantäne.
1806 Personen befanden sich in Hamm am Mittwoch in Quarantäne. © Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Das Hammer Gesundheitsamt hat bereits auf die in Kürze erwarteten neuen Quarantäne-Vorgaben des Landes reagiert.

Hamm – Seit Montag müssen Kontaktpersonen von Infizierten in Hamm in keinem Fall mehr in Quarantäne, wenn sie geboostert und selbst symptomfrei sind. (News zum Coronavirus in Hamm)

Dies gilt auch für die Fälle, in denen die Omikron-Variante vermutet wird oder nachgewiesen ist. Bislang war Omikron ein Ausschlusskriterium gewesen. Generell kürzere Quarantäne-Anordnungen und die Möglichkeiten, sich schneller freitesten zu können, kämen in Hamm noch nicht zur Anwendung, sagte Stadtsprecher Detlef Burrichter. „Da warten wir ab, wie die Bestimmungen des Landes genau ausfallen werden.“

Auch interessant

Kommentare