1. wa.de
  2. Hamm
  3. Coronavirus in Hamm

Corona in Hamm: Weiterer deutlicher Sprung bei Infektionszahlen am Dienstag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Cedric Sporkert

Kommentare

459 neue Corona-Fälle meldete die Stadt Hamm am Dienstag.
459 neue Corona-Fälle meldete die Stadt Hamm am Dienstag. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Die Corona-Zahlen in Hamm sind am Dienstag erneut deutlich gestiegen. Die Inzidenz nähert sich mit großen Schritten der 1.000er-Grenze.

Hamm - Seit Montag sind in Hamm insgesamt 459 neue Corona-Fälle bekannt geworden. Darunter sind vier nachgemeldete Fälle, die über zuvor positive Schnelltests entdeckt wurden. Der Inzidenzwert (Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in 7 Tagen) in der Stadt Hamm stieg erneut deutlich. Für Dienstag wird er mit 924,9 (+137,3) angegeben, das ist abermals ein Rekordwert. 2.041 Hammer gelten aktuell als infiziert (+135). (News zum Coronavirus in Hamm)

Zum Vergleich einige tagesaktuelle Inzidenzen aus der Region und darüber hinaus: Kreis Soest 705,6, Kreis Warendorf 905,5, Kreis Unna 1.191,5, Münster 609,3, Dortmund 1.188,2. In Gesamt-NRW liegt der Wert bei 867,5, bundesweit bei 894,3.

Corona in Hamm - die wichtigsten Zahlen am Dienstag:

AktuellFreitag, 21.1.Veränderung
7-Tage-Inzidenzwert924,9787,6+137,3
Neuinfektionen459515-56
davon positive Schnelltests436-32
akut als infiziert gemeldet2.0411.906+135
in häuslicher Quarantäne2.2542.122+132
stationär im Krankenhaus2525+/-0
auf Intensivstation behandelt23-1
mit oder an Corona gestorben246245+1
Zahl der Genesenen17.73917.416+323

Nähere Informationen dazu, wo sich die Betroffenen ansteckten, liefert die Stadt aktuell nicht mehr. Aufgrund der hohen und weiter steigenden Fallzahlen sind Detailnachweise nicht zu leisten, hieß es aus dem Rathaus.

Corona in Hamm - die Situation im Krankenhaus

Zumindest was die reine Bettenbelegung angeht, wirkt sich die Omikron-Welle weiter nicht auf die Situation in den Krankenhäusern aus. Dort schwanken die Zahlen so wie während der vorherigen Wellen mit deutlich weniger Infizierten. 25 Covid-19-Patienten müssen sich am Montag stationär behandeln lassen (unverändert), zwei von ihnen liegen auf der Intensivstation (-1). Es handelt sich um eine Frau und einen Mann über 60.

Unterdessen vermeldete die Stadt Hamm einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Demnach ist ein Mann im Alter von über 80 Jahren am 21. Januar auf der Intensivstation gestorben. Es hätten schwerwiegende Vorerkrankungen vorgelegen, der Mann sei ungeimpft gewesen. In Hamm sind seit Beginn der Pandemie 246 Personen gestorben, nachdem sie zuvor positiv getestet wurden.

Die Zahl der Genesenen stieg deutlich - um 323 auf nun 17.739. In Quarantäne halten sich aktuell 2.254 Hammer auf (+132).

Corona in Hamm - aktuell außerdem wissenswert:

Corona in Hamm - das interessiert aktuell außerdem:

Gut zu wissen: Die tagesaktuellen Daten werden auf WA.de in der Regel von Montag bis Freitag am späten Vormittag übermittelt. Die Stadt orientiert sich damit an den schon zuvor nachts übermittelten offiziellen RKI-Grunddaten.

Auch interessant

Kommentare