1. wa.de
  2. Hamm
  3. Coronavirus in Hamm

Corona in Hamm: Bemerkenswerte Entwicklung bei Infektionszahlen

Erstellt:

Von: Cedric Sporkert

Kommentare

Die Zahl der Corona-Infizierten in Hamm ist drastisch gesunken. Der Überblick am Donnerstag.

Hamm - Die Stadt Hamm hat am Donnerstag 83 neue Corona-Fälle gemeldet. Das waren wenige mehr als am Mittwoch und exakt so viele wie vor einer Woche. Die Inzidenz stieg in der Folge leicht, ging im Wochenvergleich aber weiter zurück. Die Zahl der Infizierten brach massiv ein. Alle aktuell übermittelten Daten finden Sie wie immer unten in einer vergleichenden Übersicht. (News zum Coronavirus in Hamm, für überregionale Infos hier klicken.)

Mit 317 Infizierten gibt es nur noch weniger als halb so viele Fälle wie noch am Mittwoch. Möglicherweise liegt das an den veränderten Corona-Regeln. Wer Corona hat, gilt nach fünftägiger Quarantäne automatisch als genesen und muss sich nicht mehr freitesten. Weniger Infizierte gab es in Hamm offiziell zuletzt Anfang November 2021.

Corona in Hamm - die Kennzahlen am Donnerstag:

Heute, 1.12.Mittwoch, 30.11.Vorwoche, 24.11.Vergleich zur Vorwoche
7-Tage-Inzidenzwert267,2261,1275,1-7,9
Neuinfektionen gesamt838083+/-0
akut als infiziert gemeldet317663653-336
stationär im Krankenhaus363941-5
auf Intensivstation behandelt121+/-0
mit oder an Corona gestorben296296296+/-0

(Quelle Stadt Hamm)

Die Zahl der Infizierten im Krankenhaus wird am Donnerstag mit 36 angegeben (-3). Ein Mann im Alter von über 60 Jahren liegt auf der Intensivstation (-1).

Zum Vergleich die aktuell vom Robert-Koch-Institut gemeldeten Inzidenzen aus der Region: Kreis Soest 151,2 (gesunken), Kreis Warendorf 263,1 (gesunken), Kreis Unna 248,3 (gesunken), Münster 226,6 (gestiegen), Dortmund 221,0 (gestiegen). Bundesweit liegt der Wert offiziell bei 201,9 (gestiegen).

Wie zuletzt bekannt wurde, hat die Polizei in Hamm ein Corona-Testzentrum durchsucht. Es steht der Verdacht im Raum, dass dort Corona-Tests abgerechnet wurden, die gar nicht durchgeführt wurden.

Die Corona-Impfstation in der Fußgängerzone der Stadt Hamm wird bald schließen. Das hat im Wesentlichen zwei Gründe.

Die Stadt hatte ihre Veröffentlichungspolitik der Corona-Statistik mit Stichtag 5. September 2022 verändert. Es werden nicht mehr alle bisher übermittelten Daten mitgeteilt. Wir bieten die tagesaktuelle Wasserstandsmeldung zum Thema somit nunmehr reduzierter an als lange Zeit gewohnt. Auch die aktuellsten Regel-Änderungen zum Freitesten führen noch einmal dazu, dass die genannten Werte nur noch bedingt die tatsächliche Entwicklung abbilden.

Grundsätzlich hatte das Gros der aktuell übermittelten Detailzahlen ohnehin längst nur noch Richtwert-Charakter. Auch ist die Lage trotz der aktuellen Tendenz insgesamt alles andere als dramatisch - sowohl in den Kliniken als auch was die Gesamtzahl der Infizierten angeht.

Auch interessant

Kommentare