1. wa.de
  2. Hamm
  3. Coronavirus in Hamm

Corona-Impfstart in Hamm: Wider Erwarten noch keine Impfungen am Sonntag - Das ist der Grund

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gisbert Sander

Kommentare

Mitarbeiter des Schnelltestzentrums werten Tests aus
Gut zu tun an Heiligabend: Das Corona-Schnelltestzentrum am Aktivita wurde stark frequentiert. © Reiner Mroß / Digitalfoto

Unmittelbar nach Weihnachten gibt es eine Überraschung: Entgegen der ursprünglichen Pläne wurden am Sonntag in Hamm nun doch keine Corona-Impfungen verabreicht. Das ist der Grund.

Hamm - Eingetroffen seien die 180 Corona-Impfdosen zwar planmäßig, teilte Stadtsprecher Detlef Burrichter mit, doch die sollten erst ab Montag, 28. Dezember, in einem Seniorenheim verabreicht werden. (News zum Coronavirus in Hamm)

StadtHamm
Fläche226,3 km²
Einwohner179.916 (31. Dez. 2019)

Corona-Impfstart in Hamm noch nicht am Sonntag: Niedergelassene Ärzte sollen vor Ort sein

Das habe Prof. Dr. Lothar Reinken, der neben Dr. Hans Wilhelm Haarmann das Impfzentrum Hamm leitet, entschieden. Wann die Entscheidung gefallen ist, entzog sich Burrichters Kenntnis. Eine Verschiebung sei laut Reinken aus medizinischer Sicht unproblematisch: Es blieben sechs Tage Zeit, um die zwei Komponenten des Biontech-Impfstoffs zu mischen, danach müsse er innerhalb von sechs Stunden verimpft werden.

Verschoben worden sei die Impfung „aus Rücksicht auf die Bewohner“ des ausgewählten Heimes, andererseits sollten die niedergelassenen Ärzte, die für die ausgewählte Senioreneinrichtung zuständig ist, vor Ort sein. Um welche es sich handelt, wollte Burrichter auch am Sonntag nicht preisgeben.

Corona-Impfstart in Hamm noch nicht am Sonntag: Zahlen sinken

Derweil sank sowohl der Inzidenzwert des Robert-Koch-Instituts (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) von 194 am Samstag auf 174 am Sonntag als auch die Zahl der Neuansteckungen auf 33 (Samstag waren es noch 57). Mehrere Infektionen wurden im Schnelltestzentrum am Aktivita festgestellt, das Heiligabend von 9 bis 14 Uhr geöffnet hatte.

Dort herrschte regelrechter Andrang, rund 100 Bürger waren nach Auskunft von Thomas Johannpeter gekommen: „Viele wollten sich noch schnell testen lassen, bevor sie zu ihren Familien fuhren, um Weihnachten zu feiern.“ Das Schnelltestzentrum hatte über die Weihnachtstage geschlossen und öffnet wieder bis Silvester; dann sind Schnelltests von 9 bis 14 möglich.

Auch interessant

Kommentare