Unser tägliches Update

Corona in Hamm: Infektionszahlen steigen weiter, Hamm mal wieder NRW-Hotspot

Auch am Freitag steigen in Hamm die Gesamtzahl der Corona-Infizierten und die Inzidenz. Die Stadt liegt dadurch mittlerweile wieder landes- und bundesweit auf traurigen Spitzenplätzen. Der Überblick.

Hamm - 48 Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldete das Gesundheitsamt der Stadt Hamm am Freitagnachmittag. Das sind 42 weniger als noch am Donnerstag (90). Der 7-Tage-Inzidenzwert (Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) stieg noch einmal um 3,9 Punkte auf 297,9 - ein weiterer, neuer Rekord. Auch die Gesamtzahl der aktuell Infizierten stieg mit 1.087 wiederum auf einen neuen Höchststand (+12). (News zum Coronavirus in Hamm)

Corona in Hamm - die wichtigsten Zahlen aktuell:

AktuellVortagVeränderung
7-Tage-Inzidenzwert297,9294,0+3,9
gemeldete Neuinfektionen4890-42
akut als infiziert gemeldet10871075+12
in häuslicher Quarantäne24072524-117
stationär im Krankenhaus4844+4
auf Intensivstation behandelt1011-1
mit oder an Corona gestorben 185183+2
Genesene79797910+69

Corona in Hamm: Vom Muster- zum Prügelknaben bei der Inzidenz

Nachdem Hamm zeitweise als Musterkommune galt, was die Corona-Ausbreitung anging und wochenlang bei der Inzidenz unter 100 lag, ist diese gute Ausgangslage mittlerweile komplett dahin. War Hamm noch vor weniger als drei Wochen als Modellkommune des Landes NRW ausgewählt worden, dürften Lockerungen des Lockdown durch die aktuellen Entwicklung erstmal in weiter Ferne liegen.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts wies Hamm mit Messzeitpunkt am frühen Freitagmorgen bundesweit die vierthöchste Inzidenz auf. Nur die Landkreise Erzgebirgskreis, Mittelsachsen und Ilm-Kreis verzeichnen noch höhere Infektionswerte. NRW-weit liegt Hamm auf dem traurigen Spitzenplatz vor Hagen (279,3).

Aus den benachbarten Städten und Kreisen werden am Freitag indes überwiegend sinkende Inzidenzen gemeldet. Im Kreis Unna sank die Kennziffer auf 204,4 (-16,4), im Kreis Warendorf auf 142,9 (-8,6), im Kreis Soest auf 91,5 (-9,6) und in Münster auf 91 (-0,3). NRW-weit liegt der Wert aktuell bei 166,8 (-4,4). In Dortmund stiegt der Wert indes auf 191,1 (+7,6)

Corona in Hamm: Auch 36 Schnelltests positiv

Von den 48 neu Infizierten in Hamm steckten sich 24 innerhalb des Familien- und Bekanntenkreises an, alle waren da bereits in Quarantäne. Ein Fall resultiert wohl aus einem Kontakt am Arbeitsplatz (bereits in Quarantäne), in 23 Fällen blieb die Infektionskette zunächst unklar (sieben in Quarantäne).

Neben den 48 am Freitag gemeldeten Neuinfektionen gibt es 36 weitere Fälle, die nach positiven Schnelltests bestätigt wurden und nun nachträglich in die Statistik der vergangenen Tage einfließen. Hier gehen 13 Ansteckungen auf den Familien- oder Freundeskreis, eine auf den Arbeitsplatz und 22 auf nicht näher bekannte Kontakte zurück.

Corona in Hamm - aktuell außerdem wissenswert:

  • Von den derzeit akut mit Corona Infizierten in Hamm sind 510 weiblich und 577 männlich.
  • 31.232 Personen waren seit März bereits in einer häuslichen Quarantäne (+111).
  • Mittels der Corona-Mobile und im Testzentrum in der Alfred-Fischer-Halle wurden bislang 35.243 Proben für PCR-Tests genommen (+167).
  • Schnelltest-Ergebnisse werden in der Statistik der Stadt in Absprache mit der Landeszentrale für Gesundheit (LZG) zunächst nicht mitgezählt (so handhabt es auch das Robert Koch-Institut/RKI). Allerdings: Bei allen positiven Schnelltest-Ergebnissen werden aber im Anschluss PCR-Tests durchgeführt: Sofern dieser dann positiv ausfällt, geht der Fall rückwirkend und taggenau in die offizielle Statistik ein. In der Regel geht es um einen Zeitraum von ein bis drei Tagen.

Corona in Hamm: Zwei weitere Todesfälle gemeldet

Die Stadt vermeldete am Freitag zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Ein Mann im Alter von über 50 Jahren sowie ein Mann, der etwas älter als 60 war, starben am Mittwoch auf der Intensivstation. Bei beiden lagen nach Angaben der Stadt schwerwiegende Vorerkrankungen vor. Somit sind in Hamm nach offiziellen Angaben derzeit 185 Personen gestorben, nachdem sie zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Am Freitag wurden 48 Covid-19-Patienten stationär im Krankenhaus behandelt (+4), zehn von ihnen lagen auf der Intensivstation. Bei ihnen handelt es sich um jeweils eine Frau über 40, 50, 60 und 70 Jahre sowie um einen Mann über 50, ein Mann über 60 und vier Männer über 70. (Die verbreitete Zahl für die Intensivstationen betreffen nur Personen aus Hamm, die Gesamtzahl der in der Stadt Behandelten liegt höher.)

Als Genesene gelten inzwischen 7.979 Personen (+69). 4.174 von ihnen sind weiblich, 3.805 männlich. In Quarantäne befanden sich am Mittwochnachmittag 2.407 Hammer (-117).

Corona in Hamm - das interessiert aktuell außerdem:

Auch gut zu wissen: Die tagesaktuellen Daten werden auf WA.de in der Regel von Montag bis Donnerstag gegen 17 Uhr und von Freitag bis Sonntag gegen 15 Uhr verbreitet.

Rubriklistenbild: © Christian Charisius

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare