Tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Diese Zahlen meldet die Stadt am Mittwoch

Coronavirus in Hamm
+
In Hamm sind die Corona-Zahlen aktuell überschaubar hoch.

Die Corona-Infektionszahlen für Hamm bleiben moderat. Die Kurve steigt lediglich in einem Bereich weiter stark an.

Hamm - 22 akut infizierte Personen waren der Stadt am Mittwochmittag gemeldet; von diesen sind 13 weiblich und 9 männlich. Das ist rechnerisch eine mehr als am Dienstag. Weil eine Person inzwischen als genesen gilt, gibt es in Hamm zwei Neuinfektionen. Es handelt sich um eine Frau zwischen 40 und 49 und einen Mann zwischen 50 und 59 Jahren. Bislang sind weder die jeweilige Quelle der Ansteckung bekannt noch die möglichen Infektionsketten.

Von den 22 Infizierten werden derzeit 3 im Krankenhaus behandelt. Eine über 80-jährige Frau liegt auf einer Intensivstation. 354 Hamm harren aktuell in häuslicher Quarantäne aus; insgesamt 5921 haben diese seit März bereits wieder verlassen können. Als von einer Corona-Infektion genesen gelten stadtweit 647 Personen (327 weiblich, 320 männlich).

In der Bilanz wurden mittels der Corona-Mobile und im Testzentrum Alfred-Fischer-Halle inzwischen 13.041 Proben genommen. Diese Zahl stieg seit Dienstag nochmals um rund 350.

Unterdessen hinterlässt die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW in der Stadt Hamm so manches Fragezeichen. So ist etwa ziemlich unklar, wie man hier mit privat veranstalteten Feiern umgehen soll.

Neu geregelt ist, dass der Inzidenzwert in Zukunft nicht mehr bei 50, sondern bei 35 Coronafällen pro 100.000 Einwohner liegt. Für Hamm bedeutet dies, dass der kritische Wert nunmehr bei 63 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen liegt. Dann müssen erste einschränkende Maßnahmen getroffen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare