Unser tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Viele Neuinfektionen am Freitag - Auch Tierpark muss schließen

In Hamm werden wegen der Ausbreitung des Coronavirus jede Woche Hunderte Bürer getestet. (Symbolbild)
+
In Hamm werden wegen der Ausbreitung des Coronavirus jede Woche Hunderte Bürer getestet. (Symbolbild)

[Update] Vor dem Wochenende steigen die Corona-Zahlen in Hamm noch einmal deutlich an. Eine Entspannung ist nicht in Sicht. Der Überblick.

Hamm - 61 Neuinfektionen meldete das Gesundheitsamt der Stadt Hamm. Das waren noch einmal fünf mehr als Donnerstag (56). 22 Infektionen sind nach Angaben der Stadt vermutlich in bereits bestehender Quarantäne bei Familienangehörigen oder im Bekanntenkreis erfolgt. Vier positiv Getestete entdeckte das Gesundheitsamt nach einer Reihentestung bei ihrem Arbeitgeber. Wo die Betroffenen arbeiten, teilte die Stadt nicht mit. Der mit 35 überwiegende Teil der Neuinfektionen ließ sich bislang noch nicht eindeutig zurückverfolgen.

Das kommt nicht nur mit Blick auf die vergangenen Tage immer häufiger vor. Trotz aller Anstrengungen bei der Kontaktverfolgung, die mittlerweile auch von der Bundeswehr unterstützt wird, bleibt mindestens ein Drittel der Ansteckungswege im Dunkeln.

RKI-Inzidenzwert bei 127,3

Wegen der etlichen Neuinfektionen schnellte auch der RKI-Inzidenzwert (Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100.000 Einwohner) nach oben. Er liegt mittlerweile bei 127,3 - eine Steigerung um 21,1 Punkte.

Erst wenn Hamm wieder unter einen Wert von 50 fällt können die weitreichenden Kontaktbeschränkungen und die Sperrstunde in der Gastronomie sowie die verschärften Regeln für Feiern und Veranstaltungen gelockert werden. War Hamm einige Tage lang im September deutschlandweiter Hotspot, was die Ausbreitung des Coronavirus betrifft, grassiert das Virus mittlerweile fast überall im Land und lässt die Zahlen auch dort deutlich steigen.

Coronavirus in Hamm: Die weiteren Zahlen

Deutlich gestiegen ist auch die Zahl der Infizierten, die aktuell beim Gesundheitsamt bekannt sind. 271 Hammer tragen derzeit das Virus in sich - 31 mehr als noch am Donnerstag. 145 von ihnen sind weiblich, 126 männlich. Neue Genesene gab es bis Freitagmittag 30, insgesamt haben inzwischen 1.505 Hammer die Infektion mit dem Coronavirus hinter sich (822 weiblich, 683 männlich).

Wie am Donnerstag wurden am Freitag 14 Corona-Patienten stationär in einem Hammer Krankenhaus behandelt. Vier Personen und damit eine mehr als am Donnerstag, lagen auf der Intensivstation. Neu hinzu kam ein Mann über 70.

1.369 Personen befanden sich am Mittag in Quarantäne (+51), aus der Beobachtung entlassen waren 13.498 Hammer (+84). 17.963 Proben sind an den Corona-Mobilen und im Testzentrum an der Alfred-Fischer-Halle genommen worden (+128).

Lockdown kündigt sich an: Viele Schließungen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare