Corona-Hotline in Hamm weiter ausgelastet

+

Noch immer ist der Informationsbedarf zur Corona-Krise groß bei den Menschen in Hamm – auch, wenn die Anrufe bei der Hotline der Stadt zuletzt zurückgegangen sind.

Hamm –  Riefen bis vor etwa einer Woche täglich rund 800 Menschen im Rathaus an, waren es zuletzt noch 300 bis 400 pro Tag. Durch die vielen ungeklärten Fragen zur Lockerung der Schutzmaßnahmen ab der kommenden Woche geht die Verwaltung davon aus, dass die Anruf-Zahlen in diesen Tagen noch einmal zunehmen. Aktuell ist die Hotline deshalb unter der Nummer 02381/17-6444 montags bis freitags von 7 bis 20 Uhr, am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr von zehn bis elf Mitarbeitern besetzt.

Anrufer sollten in jedem Fall etwas Geduld mitbringen. Je nach Nachrichtenlage rufen viele Menschen gleichzeitig an. Das gilt im Übrigen auch für die Hotlines der Wirtschaftsförderung, der Agentur für Arbeit und anderer Behörden oder Hilfestellen: Es ist deshalb ratsam, nicht nach wenigen Freizeichen wieder aufzulegen. Die Weiterleitung zum nächsten freien Mitarbeiter dauert teilweise etwas.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare