Tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Zwölf neue Infektionen - Zwei Schüler betroffen; Klassen in Quarantäne

+

Die Stadt Hamm hat auch am Sonntag,  23. August, die aktuellen Corona-Zahlen veröffentlicht. Es gibt demnach zwölf neue Infektionen - zwei darunter sind Schüler.

  • 62 Personen (35 Frauen, 27 Männer) sind akut mit dem Coronavirus infiziert.
  • Zwei Klassen der Erich-Kästner-Schule in Quarantäne
  • Eine Erzieherin der Kita Sonnenschein infiziert - Gruppe in Quarantäne

Hamm - Zwölf neue Corona-Fälle verzeichnete die Stadt Hamm am Sonntag – darunter auch zwei Schüler der Erich-Kästner-Schule. Die beiden Kinder haben sich im Familienverband angesteckt und waren im infektiösen Zeitraum in der Schule. Folglich wurde gestern die Schulleitung informiert, die betroffenen Klassen unter Quarantäne gestellt. 

Die Schüler werden ab heute vom Corona-Mobil getestet. Die übrigen Schüler der Erich-Kästner-Schule können sich freiwillig im Corona-Test-Zentrum an der Alfred-Fischer-Halle testen lassen. 

Coronavirus-Fälle in Hamm: Neun Familienmitglieder infiziert

Insgesamt neun Mitglieder der betroffenen Familie haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Weitere Kinder der Familie waren im infektiösen Zeitraum nicht in Schule oder Kita.

Zusätzlich infiziert ist ein Mann zwischen 20 und 29. Er kehrte aus Rumänien zurück. Eine weitere Frau zwischen 20 und 29 ist positiv getestet worden, wo sie sich angesteckt hat, ist noch nicht klar.

Coronavirus in Hamm: Erzieherin angesteckt

Infiziert mit dem Coronavirus ist auch eine Erzieherin (20 bis 29 Jahre) der Kita Sonnenhaus. Sie wurde im Rahmen eines freiwilligen Tests ermittelt. Ob sie sich bei dem Schüler des Lüders-Kollegs, der als Praktikant in der Küche der Kita gearbeitet hatte, angesteckt hat, wird untersucht. Die Kinder der Gruppe sind in Quarantäne

Insgesamt sind in Hamm 62 Personen (35 Frauen, 27 Männer) akut infiziert. 3 Personen sind stationär im Krankenhaus, eine Frau (über 80 Jahre) auf der Intensivstation, 338 Personen sind in Quarantäne.

Als genesen gelten inzwischen 595 Menschen in Hamm (297 Frauen und 298 Männer). 338 Personen sind in Quarantäne. Insgesamt 5702 wurden aus der Beobachtung entlassen.

Inzwischen sind mit den Corona-Mobilen der Stadt 10.258 Proben genommen worden. 

Den Stand von Samstag, 22. August, können Sie hier nachlesen. Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in NRW gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare