Tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Die Zahlen am Sonntag - Details zu Infizierten

+

[Update] Hamm - Die Zahl der akut mit dem Coronavirus infizierten Hammer ist am Sonntag gesunken. Urlaubsrückkehrer spielen mittlerweile eine große Rolle.

Nach Angaben eines Stadtsprechers waren am Sonntagmittag - Stand: 12 Uhr - 15 Personen akut betroffen. Vier von ihnen sind weiblich, elf männlich. Im Vergleich zu Samstag, als gleich fünf neue Fälle bei der Stadt bekannt wurden, gab es keine Neuinfektion.

Urlaubsrückkehrer im Fokus

Am Freitag waren böse Erinnerungen an den Beginn der Ausbreitung des Virus in Hamm wach geworden. Zwei Urlaubsrückkehrer aus Ländern in Osteuropa wurden als positive Fälle bei der Stadt registriert. Im März waren es vor allem Heimkehrer aus dem Skiurlaub in Österreich und Südtirol, die das unberechenbare Virus einschleppten. 

Auf WA-Nachfrage erklärte ein Stadtsprecher am Sonntag, dass die fünf Infizierten von Samstag ebenfalls allesamt Urlaubsrückkehrer sind und zu den Familien von den beiden in der vergangenen Woche positiv getesteten Ferienreisenden gehören. Damit sind mit sieben fast die Hälfte aller derzeit Betroffenen auf Urlaubsinfektionen zurückzuführen. 

Bei der Stadt wird erwartet, dass mit dem Ende der Ferien weitere ähnliche Fälle bekannt werden.

Die weiteren Corona-Zahlen

Unverändert werden drei Personen stationär im Krankenhaus behandelt, bei denen die Infektion schwerwiegender verläuft. Keiner der Betroffenen muss indes auf der Intensivstation betreut werden.

Zwei Personen galten am Sonntag neu als genesen. Mittlerweile haben 533 Hammer die Infektion hinter sich. 271 von ihnen sind weiblich, 262 männlich.

4.200 Hammer waren in Quarantäne

Wie am Samstag befinden sich derzeit 124 Personen in häuslicher Quarantäne. Sie sind entweder selbst von einer Erkrankung an Covid-19 betroffen oder gelten als enge Kontaktperson. Zuletzt waren es vor allem diese Kontaktpersonen, die als neu Infizierte bekannt wurden.

Aus der vom Gesundheitsamt der Stadt überwachten Isolation wurden inzwischen 4.200 Hammer entlassen.

An den beiden Corona-Mobilen sind mittlerweile 8.897 Proben zur Auswertung genommen worden. Das sind genauso viele wie noch am Samstag.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare