Tägliches Update

Coronavirus in Hamm: Die Zahlen am Donnerstag - Weitere Tests in Seniorenheim

+
Die Zahl der Coronainfizierten in Hamm stagnieren derzeit.

Hamm - Weiterhin gibt es in Hamm immer weniger Menschen, die vom Coronavirus direkt oder indirekt persönlich betroffen sind.

Ein Stadtsprecher teilte mit, dass am Donnerstag - Stand 12 Uhr - wie bereits am Mittwoch 40 Hammer akut mit dem Coronavirus infiziert sind. Bei ihnen handelt es sich um 23 Frauen und 17 Männer. Wie mehrfach in den zurückliegenden Tagen wurde keine Neuinfektion bekannt. Auf der anderen Seite gab es aber auch niemanden, der neu als genesen gilt.

Von den 40 Betroffenen erholen sich 34 zuhause von der Infektion. Sechs liegen in einem Krankenhaus, keiner von ihnen allerdings auf der Intensivstation. In den Kliniken war die erwartete Welle von Coronapatienten bekanntlich ausgeblieben.

Zu Beginn der Ausbreitung in Hamm waren in der St.-Barbara-Klinik, im Evangelischen Krankenhaus und im St.-Marienhospital mehrere Hundert Betten freigemacht worden, um auf viele Betroffene vorbereitet zu sein. Der Regelbetrieb in den Häusern läuft mittlerweile nach und nach wieder an.

2.874 aus der Quarantäne entlassen

36 Menschen waren als positiv Getestete in Hamm im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Fast alle hatten etliche Vorerkrankungen oder waren bereits hochbetagt.

In häuslicher Quarantäne befinden sich insgesamt 195 Hammer - und damit einer weniger als am Mittwoch. Sie sind entweder selbst einer der 34 Infizierten, die ihre Erkrankung in den eigenen vier Wänden auskurieren oder eine enge Kontaktperson.

Aus der Isolation entlassen sind mittlerweile 2.874 Personen in Hamm und damit vier mehr als am Vortag.

Wieder mehr Tests an den Coronamobilen

An den beiden Coronamobilen wurden inzwischen 4.615 Proben entnommen und damit nennenswert mehr als noch am Mittwoch (4.537). Nach Angaben des Stadtsprechers sei dieser Anstieg wohl durch Nachtestungen in einer Senioreneinrichtung begründet.

In mehreren Hammer Altenheimen hatte sich das Coronavirus ausgebreitet, alle Mitarbeiter und Bewohner waren dadurch getestet worden. Um zu verhindern, dass sich das Virus doch unentdeckt verbreitet, werden in mehreren Tagen Abständen neue Tests durchgeführt. Sehr kurz nach der Infektion mit dem Virus kann es auch vorkommen, dass der Test zunächst negativ ausfällt.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare