Wochenstatistik

Corona-Überblick: Hammer lassen sich deutlich häufiger testen - auch Fall im Seniorenheim

In Hamm zog das Corona-Infektionsgeschehen nur leicht an im Vergleich zu der Vorwoche.
+
In Hamm zog das Corona-Infektionsgeschehen nur leicht an im Vergleich zu der Vorwoche.

Auf niedrigem Niveau sind die Corona-Infektionszahlen in Hamm innerhalb der vergangenen Woche gestiegen. Das zeigt die Wochenstatistik der Stadt.

Hamm – Während es in Hamm in der Vorwoche 41 Neuinfektionen gab, waren es in der Woche vom 26. Juli bis zum 1. August 46. Die Zahl der Infizierten ging zum Stichtag Mittwoch dagegen um einen zurück. (News zum Coronavirus in Hamm)

Von den Infektionen wurden in der täglichen Meldung zunächst sieben Ansteckungen ohne klaren Ursprung eingestuft. Im Rahmen der Nachverfolgung wurden noch drei Fälle zweifelsfrei zugeordnet. Die Aufklärungsquote in Hamm lag dadurch zuletzt bei 91 Prozent. Der überwiegende Teil der Neuinfektionen geht auch weiterhin auf Urlauber zurück, die sich im Ausland infizieren. Gefolgt von Ansteckungen innerhalb der Familie – zumeist in einer gemeinsamen Quarantäne. An dritter Stelle steht der Arbeitsplatz als Infektionsort.

Corona in Hamm: Eine Kita und ein Seniorenheim betroffen

23 Schüler galten in der betreffenden Woche als Infizierte (+4). Wegen der Sommerferien sind keine Schulen betroffen. 39 Schüler befanden sich in Quarantäne (-10). Ein Kita-Kind gilt wie in der Vorwoche als infiziert. Betroffen ist die DRK-Kita Wasserwelt. Nach etlichen Wochen ohne bekannten Infektionsfall ist auch wieder eine Person positiv getestet worden, die in einer Senioreneinrichtung lebt.

12.354 Schnelltests wurden in der vergangenen Woche in Hamm gemacht. Das ist eine deutliche Steigerung um gut 32 Prozent. Zuletzt hatte die Anzahl immer abgenommen. 18 der Ergebnisse waren positiv, was einer Quote von 0,15 Prozent entspricht. Am meisten getestet wurde am Samstag, 31. Juli (2.675 Tests).

Während zuletzt die jüngeren Jahrgänge die Hauptträger des Virus waren, hat sich das Infektionsgeschehen leicht in die mittleren Jahrgänge verlagert. Hier die detaillierte Altersverteilung der 67 Infizierten von Mittwoch:

AltersgruppeAnzahl InfizierteEntwicklung
0 bis 9 Jahre5(+/-0)
10 bis 19 Jahre16-5
20 bis 29 Jahre10-4
30 bis 39 Jahre8+2
40 bis 49 Jahre15+3
50 bis 59 Jahre10+3
60 bis 69 Jahre2+/-0
70 bis 79 Jahre1+/-0
80 bis 89 Jahre0+/-0
über 90 0+/-0

Corona in Hamm - das interessiert aktuell ebenfalls:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare